Pharma und Partner

Handschaum als Schutz vor Grippeviren

Mit dem Wick Erste Abwehr Schützender Handschaum steht ein Medizinprodukt zur Verfügung, das die normalen täglichen Hygienemaßnahmen unterstützen kann.

Wick Erste Abwehr Schützender Handschaum bildet einen Schutzfilm, der die Haut bis zu drei Stunden vor der Wiederbesiedlung mit Krankheitserregern schützt. In Tests im Labor und mit Probanden bewirkte der Handschaum eine rasche physikalische Inaktivierung von Erkältungs- und Influenza-A-Viren. In Testreihen wurde auch eine Inaktivierung von Viren des aktuellen Pandemie-Virusstammes (H1N1) zu mindestens 99,9% (≥ 3 log-Stufen) nachgewiesen. Das Produkt schützt bei richtiger Anwendung gegen eine Vielzahl weiterer bekannter Grippe- und Erkältungserreger, neben H1N1 auch H3N2, H5N1 (Vogelgrippe), Rhinovirus-39, Respiratory Synctical Virus, Human Coronavirus und Parainfluenza-Virus Typ-3.

Wick Erste Abwehr Schützender Handschaum ist ein Medizinprodukt ohne aktive Wirkstoffe. Die Virus-Inaktivierung erfolgt rein physikalisch durch Einkapselung von Viruspartikeln und durch einen niedrigen pH-Wert des Schaums. Im Unterschied zu alkoholischen Lösungen, die nur akut desinfizieren, hält die Wirkung des Handschaums bis zu drei Stunden an. Wichtig bei der Anwendung ist, den Schaum gut in die Hände einzureiben. Händewaschen wäscht den Schutzfilm ab. Obschon keine Maßnahme für sich vor der Ansteckung mit einer Erkältung oder einer Grippe schützen kann, so ergänzt der Handschaum die normale Handhygiene und bietet so einen zusätzlichen Schutz vor der Übertragung und Ausbreitung der Viren.

 

Quelle: 

"The efficacy of hand hygiene products in preventing transfer of respiratiry viruses including Swine Flu H1N1” Presseworkshop der Procter &Gamble Health Scienes Institute, ERS-Kongress, 14. September 2009, Wien. 

 

rs

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bronchialsekret erhält Infektiosität von Influenza-Viren in Aerosolen

Grippe-Gefahr auch im Sommer

Ein Blick auf die Datenlage der viel beworbenen Erkältungssprays

Viren erfolgreich abgewehrt?

Manche Vitalstoffe können Immunfunktionen unterstützen, aber antiviral wirken sie nicht

(Un)Redlich gegen Corona

Wenn Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen quälen

Influenza im Anmarsch

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.