DAZ aktuell

Barmer und GEK wollen 340 Wirkstoffe ausschreiben

BERLIN (ks). Die Barmer Ersatzkasse hat gemeinsam mit der Gmünder Ersatzkasse (GEK) die Ausschreibung von Arzneimittel-Rabattverträgen für rund 340 Wirkstoffe angekündigt. Dabei haben sich die Kassen an eine neue Rabattvariante gewagt: Den Zuschlag sollen diejenigen Bieter erhalten, deren Angebot sich in einem von der Kasse vorgegebenen Rabattrahmen bewegt.
Hoher Beratungsaufwand Barmer und GEK haben die Ausschreibung von Arzneimittelrabattverträgen für 340 Wirkstoffe angekündigt: Pro Wirkstoff und Gebietslos soll ein Rabattvertrag mit dem Bieter geschlossen werden. Der Beratungsaufwand in der Apotheke bleibt hoch.

Foto: Barmer

Zum 1. Januar 2010 werden sich die Barmer und die GEK zusammenschließen – 8,6 Millionen Versicherte wird die fusionierte Kasse zählen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die größte deutsche Krankenkasse eine Wirkstoffausschreibung im großen Stil startet. Am 3. Oktober hat die Barmer nun eine Vorinformation im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht.

Die neue Ausschreibung ist – wie bei den AOKen – in Fach- und Gebietslose aufgeteilt. Jeder Wirkstoff bildet ein Fachlos, für das wiederum fünf Gebietslose gebildet werden. Für diese wird das Bundesgebiet in fünf, unter Berücksichtigung der Versichertenzahlen vergleichbar große Regionen, aufteilt: 1. Nord (ca. 1.539.000 Versicherte), 2. Ost (ca. 1.762.000 Versicherte), 3. Süd (ca. 1.852.000 Versicherte), 4. Süd-West (ca. 1.728.000 Versicherte) und 5. West (ca. 1.705.000 Versicherte).

Der Zuschlag soll pro Wirkstoff und Gebietslos auf alle zu dem Wirkstoff gehörenden Pharmazentralnummern, die die bezuschlagten Bieter gemäß Lauer-Taxe, Stand 1. Dezember 2009, im Sortiment haben, erteilt werden. Pro Wirkstoff und Gebietslos werde "ein Rabattvertrag mit den Bietern abgeschlossen, deren Angebot sich in dem vom Auftraggeber vorgesehenen Rabattrahmen bewegt", heißt es in der Vorabinformation. Dabei ist vorgesehen, dass sich der einzuräumende Rabatt je nach prozentualem Anteil des Bieters am Gesamtumsatz des Auftraggebers in einem entsprechenden Fach- und Gebietslos erhöht. Der Rabatt ist dabei auf den durchschnittlichen Aut-idem-Preis zu gewähren. Die einzelnen Rabattstaffeln und weiteren Modalitäten sollen mit der kommenden Bekanntmachung veröffentlicht werden. Die abzuschließende Rahmenvereinbarung soll eine Laufzeit von 24 Monaten haben. Der voraussichtliche Beginn des Vergabeverfahrens ist der 27. November 2009. Die bislang laufenden Portfolio-Verträge der Barmer sollen auslaufen, sobald die neuen Wirkstoffrabattverträge in Kraft treten.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)