ADEXA Info

Erfolgreiche Fragebogenaktion

Auf der Expopharm in Düsseldorf war der ADEXA-Messestand direkt gegenüber dem Stand des Deutschen Apotheker Verlags nicht zu verfehlen. Am Samstag lockten eine gemeinsame Umfrageaktion zum Thema Fortbildung von PTAheute, ADEXA, BVpta und WIpta sowie ein Gewinnspiel viele Besucherinnen und Besucher an.
ADEXA-Fragebogen zur Fortbildung.
Foto: ADEXA

Fortbildung ist ein wichtiger Baustein für die Sicherung des eigenen Arbeitsplatzes und die optimale Beratung der Patienten. Für ADEXA und ihren Fortbildungsträger, die ADEXA Wissenswerkstatt, ist es natürlich spannend, die Wünsche der Zielgruppe zu Fortbildungsinhalten und Rahmenbedingungen noch genauer kennenzulernen. Die Umfrageaktion bot dafür eine ideale Plattform. Interessierte, die nicht zur Messe kommen konnten, finden den Fragebogen in Heft 19 der PTAheute.

Einen guten Einstieg in Gespräche über die Apothekengewerkschaft bot ein virtuelles Zwillingskartenspiel (Memory) am ADEXA-Stand. Für besonders Gedächtnisfitte winkte eine kostenlose Probemitgliedschaft.

Die Themen am Stand reichten von Rechtsproblemen über Tariffragen bis zu Spekulationen über den Ausgang der Bundestagswahl und die möglichen Auswirkungen auf den Gesundheits- und Apothekenbereich.

ADEXA-Messechefin Minou Hansen war mit dem Messeauftritt rundum zufrieden. Ein ganz herzliches Dankeschön allen ehrenamtlichen Aktiven, die ihre Zeit und Energie für die Mitgliedergewinnung und Beratung der Kolleginnen und Kollegen (und auch mancher Apothekenleiter) eingesetzt haben!

Deutscher Apothekertag

Als Delegierte ihrer Apothekerkammern waren in diesem Jahr einige aktive ADEXA-Mitglieder auf der berufspolitischen wichtigsten Veranstaltung für die deutschen Apothekerinnen und Apotheker "ADEXA wünscht sich aber für künftige Apothekertage eine noch weitaus stärkere Einbindung sowohl der Angestellten als auch der Patienten", so das Resümee von Barbara Neusetzer, der Ersten Vorsitzenden, nach den drei Arbeitskreisen. Lesen Sie dazu auch den Kommentar.

Nicht ohne unsere europäischen Nachbarn

Der ADEXA-Vorstand traf sich am Rand der Expopharm erneut mit Vertretern der französischen Apothekerkammer und dem Verband Angestellter Apotheker Österreichs – VAAÖ, um das europäische Netzwerk für Apothekenangestellte gemeinsam weiterzuentwickeln.

Außerdem fand ein Treffen mit BVpta-Vertreterinnen zur Ausbildungsnovellierung statt. Eine Arbeitsgruppe von ADEXA und BVpta trifft sich schon seit einiger Zeit regelmäßig, um die Ausbildung an die Herausforderungen des Arbeitsmarktes und die europäischen Standards anzupassen. Als nächster Schritt ist der Informationsaustausch mit einer Reihe von PTA-Schulen geplant.

Gespräche mit ADA, BPhD und SAV

Wichtig für die weitere Arbeit der Apothekengewerkschaft waren auch Gespräche mit dem Vorsitzenden des ADA, Theo Hasse, dem Präsidenten des Bundesverbandes der Pharmaziestudierenden (BPhD), Hannes Müller, sowie mit dem Sächsischen Apothekerverband (SAV), vertreten durch die Vorsitzende Monika Koch und den Geschäftsführer Dr. Ulrich Bethge. Sie dienten dazu, Argumente auszutauschen und gemeinsame Zielrichtungen festzulegen.

Dr. Sigrid Joachimsthaler
Gedächtnisübungen als Einstieg ins Gespräch.
Foto: ADEXA

Das könnte Sie auch interessieren

Was aus Sicht der Apothekengewerkschaft Adexa verbessert werden muss – Interview mit Barbara Neusetzer

Baustellen

60 Jahre Einsatz – und immer noch volle Fahrt voraus

Jubiläumsfeier in Hamburg

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.