ADEXA Info

Apotheker helfen in Nepal

Der gemeinnützige Verein Apotheker ohne Grenzen Deutschland (AoG) ist vielen Lesern sicherlich ein Begriff. Sein Ziel ist eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung in unterentwickelten Gebieten, zum Beispiel durch die Ausbildung von pharmazeutischem Personal vor Ort. Über die Arbeit seiner Organisation in Nepal berichtete AoG-Vorstandsmitglied Dr. Reinhard Behm am 9. September in Kiel vor Mitgliedern der ADEXA-Landesgruppe Schleswig-Holstein und anderen interessierten Pharmazeuten. Dr. Behm ist auch für die Evaluierung dieses Projekts zuständig.
Zwei AoG-Mitglieder informieren Dorf­bewohner über Gesundheitsthemen.
Fotos: AoG

 

Nepal gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Das Projektgebiet von AoG liegt im Distrikt Baglung, rund 300 km westlich der Hauptstadt Katmandu in einer Mittelgebirgsregion mit etwa 28.000 Einwohnern. Es umfasst zurzeit fünf Dörfer, die nur zu Fuß zu erreichen sind. Weitere fünf Dörfer sollen in naher Zukunft hinzukommen.

Wichtige Ziele sind unter anderem, die hygienischen Bedingungen zu verbessern, einheimische "Health Workers" auszubilden und die Arzneimittelversorgung deutlich zu verbessern, zum Beispiel auch durch eine fachgerechte Lagerung der Medikamente. Das Projekt wird zweimal im Jahr von AoG besucht, um die Umsetzung der Ziele voranzubringen. Unterstützt wird die Arbeit vor Ort von der Nichtregierungsorganisation "Social Welfare Association of Nepal" (SWAN).

Ende April 2009, nachdem Verträge abgeschlossen und Arzneimittelbestellungen durch die nepalesischen Behörden bestätigt worden waren, reisten zwei AoG-Mitglieder nach Nepal, wo sie den Koordinator vor Ort kennenlernten und neue Arzneimittel, Instrumente und sonstiges Material übergaben. Die benötigten Medikamente hatten sie zuvor bei einem Großhändler in Kathmandu eingekauft.

Dank an Apothekerverband

Die ADEXA-Landesgruppe und der Apothekerverband Schleswig-Holstein hatten auf Initiative des Landesvorstandes gemeinsam zu der Veranstaltung eingeladen. Der Apothekerverband hat darüber hinaus für diesen Vortrag die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Ein Dankeschön an dieser Stelle insbesondere an Dr. Thomas Friedrich, Geschäftsführer des AV Schleswig-Holstein.

Kathrin Niekrenz ADEXA-Landesvorstand Schleswig-Holstein, Vorsitzende

 

Spendenkonto


Das Projekt ist auf Hilfe angewiesen, daher rufen wir zu Spenden auf:

Deutsche Apotheker- und Ärztebank Frankfurt,

BLZ 500 906 07

Spendenkonto 0 005 077 591

Weitere Informationen zu AoG: www.apotheker-ohne-grenzen.de

Die gespendeten Arzneimittel wurden früher unzweckmäßig gelagert. AoG-Mitarbeiter haben das geändert.

Das könnte Sie auch interessieren

Leistungsbericht 2016 der Apotheker ohne Grenzen e. V.

Unermüdlicher Einsatz

Apotheker ohne Grenzen

Weitere Hilfe für Nepal benötigt

„Apotheker ohne Grenzen“ berichten über 2016

Schnelle Hilfseinsätze und nachhaltige Unterstützung

Apotheker ohne Grenzen schulen Pharmazeuten in Kenia

Arzneimittel richtig lagern und anwenden

Erdbebenhilfe für Nepal

Apotheker ohne Grenzen bereits vor Ort

Im Jubiläumsjahr kämpft die Organisation weltweit gegen die ­Corona-Pandemie

Apotheker ohne Grenzen feiern 20. Geburtstag

„Apotheker ohne Grenzen“ in Buenos Aires

Apotheke sichert Arzneimittelversorgung der Ärmsten

Apotheker ohne Grenzen in Kenia und Tansania

Schulungen in Good Pharmacy Practice

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.