Arzneimittel und Therapie

Nicotinsäure ergänzt Statine bei der Lipidkontrolle

Gefäßkrankheiten sind in westlichen Ländern die häufigste Todesursache. Bei der Lipidtherapie steht als effektivste Einzelmaßnahme die Normalisierung des LDL-Cholesterins im Vordergrund. Ein alte und effektive Substanz, die das Wirkprofil von Statinen ergänzt, ist die Nicotinsäure. Ihren breiten Einsatz limitieren Nebenwirkungen, allen voran der Flush. Mit Tredaptive® ist Anfang September eine Kombination aus retardierter Nicotinsäure und dem neuen Prostaglandinantagonisten Laropiprant auf den Markt gekommen, der die heftige Hautreaktion unterbinden soll.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.