Broschüren und Infomaterial

Richtige Schmerztherapie

In der neuen Patientenbroschüre der Aktion Schmerz 60plus, die von Mundipharma unterstützt wird, informieren die wissenschaftlichen Beiratsmitglieder über Therapieoptionen bei starken Bewegungs- und Tumorschmerzen. Erläutert wird, warum analgetische Therapien mit starken retardierten Opioiden nicht nur die Schmerzen effektiv lindern, sondern im Vergleich zu schwächeren Analgetika auch in der Langzeitanwendung besonders gut verträglich sind. Damit soll die Angst der Patienten vor starken Opioiden abgebaut werden. Es gibt starke Opioide wie z. B. Palladon, die unabhängig vom Cytochrom P450 metabolisiert werden, somit das Risiko minimieren und Schmerzen sicher lindern. Die Broschüre kann man bestellen oder im Internet herunterladen:

Aktion Schmerz 60plus, Postfach 13 50, 65553 Limburg, Internet: www.schmerz60plus.de

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Vorteile von Opioiden gegenüber Nicht-Opioiden bei chronischen Rücken- und Arthroseschmerzen

Tauziehen der Giganten

Leitlinie zur Langzeitanwendung von Opioid-Analgetika aktualisiert

Obacht, Opioide!

Grundlagen für das Medikationsmanagement

Pharmakotherapie bei chronischen Schmerzen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.