Die letzte Seite

Zitate der Woche

"Es gibt keinen Grund, dass die einen in eine private und die anderen in die gesetzlichen Versicherungen einzahlen."

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt will in der nächsten Legislaturperiode die gesetzliche und private Pflegekasse zusammenführen

***

"Durch konsequente leitliniengerechte Behandlung können wir den Kranken viel Leid ersparen und zugleich hohe Folgekosten vermeiden. So kostet etwa die Behandlung eines Schlaganfalls durchschnittlich 40.000 Euro. Dieser hätte vielleicht vermieden werden können, wenn der Patient regelmäßig blutverdünnende Medikamente verschrieben bekommen hätte. Eine Tagesdosis des Gerinnungshemmers ASS kostet gerade mal drei Cent."

Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der KKH-Allianz, Stellungnahme zum aktuellen Gutachten des Gesundheitssachverständigenrats

***

"Mit der Zulassung sind Arzneimittel auch erstattungsfähig. Dabei muss es auch in Zukunft bleiben."

Cornelia Yzer, Geschäftsführerin des Verbandes Forschender Arzneimittelhersteller, Vorstellung der IW-Studie "Deutschlands Zukunftsbranchen"

***

" Wir brauchen schnellstmöglich eine Klarstellung der Definition zum Austausch von Rabattprodukten, die unmissverständliche und eindeutige Handlungsanweisungen enthält."

Christopher Hermann, AOK Baden-Württemberg, zur Diskussion um die Austauschbarkeit von Rabattarzneimitteln

***

"Diese Güter sind zu wertvoll, um auf dem Altar der Einsparungen geopfert zu werden."

Peter Schmidt, Geschäftsführer von Pro Generika, zur Diskussion um die Austauschbarkeit von Rabattarzneimitteln

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.