DAZ aktuell

Krötsch als BAK-Präsident zurückgetreten

MÜNCHEN (diz). Dr. Ulrich Krötsch, Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer, trat am 22. Juni überraschend von seinem Amt als Präsident der Bundesapothekerkammer (BAK) zurück.
Dr. Ulrich Krötsch – nicht mehr BAK- Präsident: Er trat am 22. Juni zurück.
Foto: DAZ Archiv

Wie er in einer persönlichen Erklärung ausführt, fanden die Art und Weise, wie er für den Berufsstand kämpfte und seine Standpunkte, die er in der berufspolitischen Diskussion vertrat, bei Teilen der Bundesebene "offensichtlich nicht die für eine erfolgreiche Sacharbeit wichtige und erforderliche Unterstützung". Ohne diese klare Unterstützung, so Krötsch weiter, sehe er keine Möglichkeit, den Berufsstand verantwortlich und zukunftsweisend mitzuführen. "Ich hätte gerne aus innerster Überzeugung die Zukunft des Berufsstandes gemeinsam mit allen Verantwortungsträgern gestaltet und fortentwickelt", so Krötsch, "sehe aber keine Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und transparente Entscheidungsfindung innerhalb der ABDA-Spitze. Deshalb ziehe ich nach reiflicher Überlegung die Konsequenz und erkläre meinen Rücktritt vom Amt des Präsidenten der Bundesapothekerkammer."

Wie er gegenüber der DAZ ergänzte, seien unüberbrückbare Differenzen mit der ABDA-Spitze entstanden. Seine temperamentvolle Eröffnungsrede zum Pharmacon in Meran sei, so hätten es ihm viele Apothekerinnen und Apotheker bestätigt, gut angekommen, nicht so jedoch bei der ABDA-Führung. Unstimmigkeiten mit der ABDA-Spitze habe es wohl auch in der Haltung zum Versandhandel und zu Pick-up-Stellen gegeben. Er sei gegen eine abwartende Haltung in dieser Frage gewesen, Fehler könne er sich keine vorwerfen. Er habe für den Berufsstand gekämpft, zahlreiche politische Kontakte aufgebaut. Die Frage, ob hier Intrigen im Spiel gewesen seien, wollte Krötsch nicht kommentieren, er dementierte aber auch nicht.

Krötsch war erst am 25. November 2008 gewählt worden und übte dieses Amt seit Januar dieses Jahres aus.

Wer die Nachfolge von Krötsch antritt, ist offen. Bis zu einer Neuwahl des Präsidenten bei der nächsten Mitgliederversammlung wird der Vize-Präsident der Bundesapothekerkammer, Lutz Engelen, die Führung der BAK übernehmen. Dem BAK-Vorstand gehören neben Engelen (Kammerpräsident von Nordrhein-Westfalen) Dr. Andreas Kiefer (Kammerpräsident von Rheinland-Pfalz), Dr. Christina Bendas (Sächsische Landesapothekerkammer) und Thorsten Gottwald (Apothekerkammer Westfalen-Lippe) an.

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesapothekerkammer

Engel zieht in BAK-Vorstand ein

Interview mit BAK-Präsidentschaftskandidat Thomas Benkert

„Leuchtturm-Dienstleistungen“ soll es nicht geben

Personalentscheidungen bei den Geschäftsführenden Vorständen von ABDA, BAK und DAV

Spannung vor den Wahlen

Folgen des EuGH-Urteils

ABDA-Spitze bei Minister Gröhe

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.