(Fotos: frenta/Fotolia; DAZ/Gesine Oberst | Gestaltung: DAZ/ekr; Atelier Schäfer, Esslingen)

Adipositas und Atherosklerose

Die fatale Endlagerung von überschüssiger Energie

Die Adipositas wird für immer mehr Menschen zu einem bedrohlichen Krankheitsfaktor für Körper und seelisches Wohlbefinden. Direkt verbunden mit dem Übergewicht sind Störungen des Fettstoffwechsels mit erhöhtem Cholesterin und LDL sowie erniedrigtem HDL. Dadurch werden die Arterien geschädigt, es entsteht die gefürchtete Atherosklerose. Die Gefäßschäden betreffen unmittelbar die Herzkranzarterien, die großen Brust- und Baucharterien sowie die Beinarterien. Atherosklerotische Veränderungen sind auch der Ursprung von Thromboembolien mit nachfolgenden Organischämien. | Von Prof. Dr. med. Thomas Herdegen

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.