DAZ aktuell

BfArM mit neuem Vizepräsidenten

(bfarm/ral). Dr. Karl Broich (49), bislang Leiter der Zulassungsabteilung 4, ist vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) zum neuen Vizepräsidenten des Bonner Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ernannt worden.
Dr. Karl Broich

Foto: BfArM

Der 49-jährige Broich ist Neurologe und Psychiater. Nach Abschluss seiner medizinischen Ausbildung im Jahre 1985 war er viele Jahre wissenschaftlich an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der University of Pennsylvania Philadelphia und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg tätig. Er ist Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften im In- und Ausland und Autor und Koautor von über 90 wissenschaftlichen Abhandlungen. 2000 trat Broich in das BfArM als Fachgebietsleiter Neurologie/Psychiatrie ein.

BfArM-Leiter Prof. Dr. Johannes Löwer begrüßt die Ernennung von Broich und nennt die Entscheidung einen richtungsweisenden Schritt für die positive Weiterentwicklung des Instituts. Er freue sich, gemeinsam mit ihm die erfolgreiche Arbeit des BfArM in Forschung und Regulierung von Arzneimitteln und Medizinprodukten fortzuführen und auszubauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das BfArM diskutiert seine Ausrichtung für die nächsten zehn Jahre

Gut gerüstet für 2025?

Broich ermahnt Pharmafirmen

Macht eure Brexit-Hausis

Fachärztin für Klinische Pharmakologie

Julia Stingl neue BfArM-Vizepräsidentin

BfArM-Chef Broich bringt Meldepflicht für Arzneimittel-Lieferengpässe ins Spiel

Rabattverträge „indirekte Ursache“

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Löwer neuer Präsident des BfArM

Das BfArM feiert 25-jähriges Bestehen

Stolz auf das Erreichte und mutig in die Zukunft

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.