Ernährung aktuell

Adipositas im Kindesund Jugendalter – Infos im Web

Die letzten zwei Beiträge unserer Serie "Basiswissen Kinderernährung" haben sich mit Übergewicht und Adipositas sowie den dafür vorhandenen Therapieansätzen auseinandergesetzt. Rat suchende Betroffene und ihre Angehörigen finden heute ebenso wie Fachgruppen im Internet wichtige Informationen auf dem aktuellsten Stand der Forschung sowie Austauschmöglichkeiten mit anderen. Eine Auswahl solcher Informationsportale möchten wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen.
Aufmerksam machen auf das Problem der Adipositas bei Kindern und Jugendlichen will die Deutsche Adipositas Gesellschaft mit ihrer Website.

Die Deutsche Adipositas-Gesellschaft ist im Internet unter www.adipositas-gesellschaft.de zu finden. Die Vereinigung, bestehend aus Wissenschaftlern und therapeutisch tätigen Experten, die sich diesem Krankheitsbild in besonderer Weise widmen, verfolgt das Ziel, auf das Gesundheitsproblem Adipositas in der Öffentlichkeit hinzuweisen. Auf der Website werden vorrangig Fachgruppen fündig. Beispielsweise werden die Leitlinien der Deutschen Adipositas-Gesellschaft und Informationen über Therapieeinrichtungen bereitgestellt sowie über Termine und Veranstaltungen informiert. Mitglieder haben des Weiteren die Möglichkeit sich intern auszutauschen. Auch die Arbeitsgemeinschaften der Gesellschaft werden vorgestellt, u. a. die Arbeitsgemeinschaft "Adipositas im Kindes- und Jugendalter", auf die später im Text noch eingegangen wird. Über eine Linkliste werden Interessierte zu europäischen und internationalen Dachorganisationen geführt.

AdipositasSpektrum online

Weiterhin gelangt man auf die Seite von AdipositasSpektrum – Nachrichten der Deutschen Adipositas-Gesellschaft und Ernährungskonsil (www.adipositasspektrum.de). Unter dem Menüpunkt "Kinder" finden Leser hier Meldungen und Hintergrundinformationen zum Thema Adipositas im Kindes- und Jugendalter. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich im Forum mit anderen Nutzern auszutauschen.

Auf europäischer Ebene kann sich das Fachpublikum auf der englischsprachigen Seite der European Childhood Obesity Group (www.ecog-obesity.eu) informieren und austauschen. Im Menüpunkt "Science" findet der Nutzer z. B. eine Liste mit Literaturempfehlungen. Und auch auf dieser Website wird eine interessante Linkliste zur Verfügung gestellt: Standards, Richtlinien und Fachgesellschaften, die sich in Europa mit dem Thema auseinandersetzen, wissenschaftliche Journals und aktuelle Forschungsprogramme sind dort aufgeführt.

Website der AGA

In Deutschland bietet die Website der Arbeitsgemeinschaft "Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) www.a-g-a.de sowohl interessante Informationen für Fachgruppen als auch für Eltern von Kindern bzw. für betroffene Jugendliche an. Für Fachgruppen werden die Leitlinien für Diagnostik, Therapie und Prävention (2008) sowie für die Therapie der Adipositas (2009) als pdf-Dokument kostenlos angeboten. Daneben sind Informationen zur Prävalenz und Epidemiologie der Adipositas im Kindes- und Jugendalter sowie zu den Komorbiditäten abrufbar. Weiterhin erhalten Interessenten Informationen zur Ausbildung zum Adipositas-Trainer und zur Zertifizierung dieser Ausbildung sowie zur Adipositas-Patienten-Verlaufsdokumentation (APV). Für Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Adipositas bietet die AGA die Elterninformation an. Gleichermaßen für Betroffene und Fachgruppen von Interesse sind die aktuellen Referenzwerte und die Übersicht von Adipositas-Therapiezentren in Deutschland mit Suchmöglichkeit. Schließlich werden in der Rubrik "Buchempfehlungen" sowohl Eltern als auch Therapeuten fündig.


Aufgaben der AGA

Zu den Aufgaben der AGA gehören entsprechend ihrer Geschäftsordnung insbesondere:
  • die Initiierung und Förderung klinischer und wissenschaftlicher Projekte auf dem Gebiet der Adipositas im Kindes- und Jugendalter, mit dem Ziel der Ursachenforschung und der Verbesserung der Diagnostik, der Prävention und der Therapie
  • die Förderung des Erfahrungsaustausches auf dem Gebiet der Behandlung adipöser Kinder und Jugendlicher und die Erarbeitung verbesserter Präventions-und Therapieprogramme
  • die Vernetzung der diagnostisch, therapeutisch und wissenschaftlich tätigen Zentren auf dem Gebiet der Adipositas im Kindes- und Jugendalter in Deutschland
  • die Förderung der ärztlichen und interdisziplinären Fortbildung auf dem Gebiet der Adipositas im Kindes- und Jugendalter
  • die Unterstützung von Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen
  • die Standardisierung diagnostischer und therapeutischer Verfahren
  • die Erarbeitung, Durchführung und Unterstützung wissenschaftlicher Projekte
  • Erarbeitung von Expertisen zu Fachfragen
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Fachgremien, insbesondere mit der European Childhood Obesity Group (ECOG).

Angebot der BZgA

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet auf der Website www. bzga-kinderuebergewicht.de sowohl Informationen für die Gruppe der Eltern, Lehrkräfte und Erzieher als auch für Fachpublikum an. Eltern und Pädagogen finden auf der Startseite die Themenblöcke "Ursachen" und "Folgen" von Übergewicht. Des Weiteren finden Interessierte hier Antworten auf die Fragen "Wie ist zu erkennen, ob tatsächlich Übergewicht vorliegt?" oder "Wann ist eine Therapie notwendig?". Weiterhin erfährt der Leser, welche Therapieangebote es in Deutschland gibt. In einem Schnellcheck – im Menü unter "Qualitätscheck für Therapieprogramme" zu finden – erfährt man unkompliziert, wie mögliche Angebote zu bewerten sind. Außerdem gibt die Seite Tipps für zu Hause sowie in Kita und Schule zu den Themen Ernährung und Bewegung. Auch Ansprechpartner, die zum Thema Übergewicht informieren und Hilfe anbieten, sind hier zu finden. Schließlich besteht die Möglichkeit Medien zum Thema Übergewicht in deutscher, türkischer und russischer Sprache direkt herunterzuladen bzw. kostenlos bei der BzgA zu bestellen.

Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr können auf dieser Seite zudem ihr Ernährungsverhalten im "Ernährungscheck" testen. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht nur auf Übergewicht, sondern auch auf Essstörungen und gesundem Lebensmittelverzehr.

Fachkreise können sich auf der BZgA-Seite über aktuelle Aktivitäten der BZgA in der Versorgung übergewichtiger und adipöser Kinder und Jugendlicher informieren. So stehen hier Arbeitshilfen für die Qualitätssicherung von Schulungsmaßnahmen sowie Informationen zu laufenden und geplanten Therapiestudien zur Verfügung. Darüber hinaus ist eine Auflistung von Therapiezentren für übergewichtige Kinder sowie ein Überblick über das Medienangebot der BZgA zum Thema Übergewicht, Essstörungen sowie Ernährung-Bewegung-Stressbewältigung bei Kindern erhältlich.

Adipositas online

Eine Seite, die neben allgemeinen Informationen auch Kommunikationsmöglichkeiten für Betroffene Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörigen bietet, ist das von der Europäischen Union geförderte Internetportal www.adipositas-online.info. Dabei werden Kinder und Jugendliche separat angesprochen. Während Kinder vor allem Tipps zum Abnehmen und zum Umgang mit dem Übergewicht erhalten, liegt der Schwerpunkt bei den Älteren nicht nur bei Übergewicht, sondern auch bei Essstörungen. Neben allgemeinen Informationen, werden Kommunikationsmöglichkeiten wie ein Online-Chat, ein Diskussionsforum sowie eine Mailingliste angeboten. Auch "Klinikberichte", Informationen zur "Selbsthilfe" bei Essstörungen, die gemeinsam mit Übergewicht auftreten können sowie Adressen, Links und Literatur zum Thema sind hier abrufbar. Weiterhin stehen Informationsmöglichkeiten für Fachgruppen und Selbsthilfegruppen zur Verfügung. Neben Adipositas-Online bietet der Betreiber der Seite (Hungrig Online e.V.) weitere Informationsportale an, die sich mit Essstörungen befassen. Diese sind direkt mit der Seite verlinkt.

Autorin

Katja Aue, M. Sc. (Ökotrophologie)

katja_aue@web.de
Die genannten Internetseiten auf einen Blick
Anbieter
Internetadresse
Zielgruppe
Deutsche Adipositas-Gesellschaft
ww.adipositas-gesellschaft.de
Fachgruppen
Adipositas Spektrum
Fachgruppen
European Childhood Obesity Group
Fachgruppen
Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter
Fachgruppen
Betroffene (v. a. Jugendliche und Eltern von Kindern mit Adipositas)
Bundeszentrale für gesundheitliche
Aufklärung (BZgA)
Fachgruppen
Angehörige
Lehrer und Erzieher
Adipositas Info
Kinder
Jugendliche
Angehörige
Fachgruppen
Selbsthilfegruppen
Für Betroffene eine gute Anlaufstelle ist die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bereitgestellte Website zu "Kinderübergewicht".

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.