Aus Kammern und Verbänden

Präsenz auf den Landesparteitagen der SPD und FDP

Vertreter der Apothekerkammer und des Apothekerverbands Westfalen-Lippe diskutierten mit den Delegierten der Landesparteitage von SPD und FDP in Halle (Westf.) bzw. Bielefeld.
Dr. Rötger von Dellingshausen und ­Professor Karl Lauterbach (von links).
Fotos: AKWL

An ihrem Informationsstand in Halle diskutierten Gabriele Regina Overwiening, Vizepräsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, und Dr. Rötger von Dellingshausen vom Apothekerverband u. a. mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering, Gesundheitsministerin Ulla Schmidt und dem Gesundheitsökonom Karl Lauterbach. Auch die ehemalige Landesgesundheitsministerin Birgit Fischer, der Spitzenkandidat für die Europawahl Martin Schulz und die münsterische Apothekerin Anna Boos (MdL) suchten das Gespräch.

In Bielefeld sprachen Dr. Klaus Michels, Vorsitzender des Apothekerverbands, sowie Barbara Kadura und Margarete Tautges vom Kammervorstand u. a. mit FDP-Parteichef Guido Westerwelle und dem Gesundheitsexperten Daniel Bahr. Außerdem informierte sich auch der stellvertretende Ministerpräsident und Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart am Apothekerstand.

Die meisten Delegierten machten im Gespräch mit den Apothekern deutlich, dass sie die sichere Arzneimittelversorgung durch die wohnortnahe Apotheke zu schätzen wissen.

Quelle: AKWL

cae

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliederversammlung des Apothekerverbands Westfalen-Lippe

Positive Zahlen, Problem PTA-Schulen

Apothekerkammer Westfalen-Lippe beim SPD-Landesparteitag in Bochum

Versandhandelsverbot weiter im Blick

Klinik- und heimversorgende Apotheken

Peterseim bleibt BVKA-Vorsitzender

Erklärung von Kammer und Verband Westfalen-Lippe zum gescheiterten Rx-Versandverbot

„Apotheken in großer Gefahr“

Zytostatikaherstellende Apotheker

Dr. Klaus Peterseim neuer VZA-Präsident

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.