Gesundheitspolitik

GKV: Endgültige Zahlen für 2008

Plus liegt bei 1,43 Mrd. Euro

Berlin (ks). Nach den seit dem 3. Juli vorliegenden endgültigen Jahresrechnungsergebnissen haben die gesetzlichen Krankenkassen das Jahr 2008 mit einem Plus von rund 1,43 Mrd. Euro abgeschlossen. Das Bundesgesundheitsministerium verwies darauf, dass der Überschuss damit doppelt so hoch ist wie das in dem vorläufigen Finanzergebnissen vom März 2009 ausgewiesene Plus von 730 Mio. Euro. Dies zeige, dass die GKV insgesamt mit einem deutlich größeren Finanzpolster und einem niedrigeren Ausgabenniveau in den Fonds gestartet ist, als bisher bekannt. Auch nach der (höheren) Ausgabenschätzung der Kassen erhielten sie in diesem Jahr rund 300 Mio. Euro mehr aus dem Fonds, als sie zur Deckung der Ausgaben benötigen.

Das könnte Sie auch interessieren

ApoBank mit guten Zahlen für 2015 – Dividende von 4 Prozent vorgeschlagen

„Sehr erfreuliches“ Geschäftsjahr

Versender weist Konzernverlust von 14,7 Millionen Euro im ersten Quartal 2019 aus

Shop Apotheke: 33 Prozent mehr Umsatz

Mehr als 600 Mio. Euro Überschuss im ersten Quartal

Krankenkassen im Plus

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.