DAZ aktuell

Start der bundesweiten Kampagne zum Rauchstopp

KÖLN (bzga/az). Zum fünften Mal rufen das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zu Deutschlands größter Rauchstopp-Aktion auf. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt ist Schirmherrin der Aktion (siehe hierzu auch das DAZ-Schwerpunktheft, DAZ 1/2 vom 10. Januar 2008).

Ziel von "Rauchfrei 2008" ist es, möglichst viele Raucher in Deutschland zu motivieren, vier Wochen lang, ab dem 1. Mai 2008, nicht zu rauchen und ihnen damit den langfristigen Ausstieg aus der Tabakabhängigkeit zu erleichtern. Die Aktion startete am Aschermittwoch, dem 6. Februar 2008, um den Rauchern Zeit zur Vorbereitung ihres Ausstiegs zu geben.

Gute Voraussetzungen

Das Jahr 2008 ist ein besonders gutes Jahr für die Gesundheit der deutschen Bevölkerung, heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung von DKFZ und BZgA. In allen Bundesländern werden Gesetze zum Schutz vor Passivrauchen Wirklichkeit. Um die erfolgreiche Umsetzung dieser Nichtraucherschutzgesetze zu begleiten, bietet die Kampagne "Rauchfrei 2008" Rauchern viele neue Hinweise und Methoden an, die zu einem erfolgreichen Rauchstopp ermutigen. "Ein Rauchstopp hat sofort positive Wirkung auf die Gesundheit: In kürzester Zeit normalisiert sich der Blutdruck und das Erkrankungsrisiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs geht Jahr für Jahr zurück", erklärt Dr. Martina Pötschke-Langer vom Deutschen Krebsforschungszentrum.

Auch Nichtraucher können gewinnen

Die Kampagne bietet zudem Motivation zum Rauchstopp durch finanzielle Anreize: Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro sind zu gewinnen. Beteiligen können sich auch Nichtraucher: Wenn sie Raucher zur Teilnahme motivieren und während des Ausstiegs aktiv unterstützen, haben sie die gleichen Gewinnchancen wie Raucher. Die Teilnahmekarten liegen bundesweit in Apotheken, Arztpraxen, Kliniken, Schulen und in den Geschäftsstellen von Krankenkassen aus. Vor allem Unternehmen nutzen "Rauchfrei 2008" in ihrem Engagement für rauchfreie Arbeitsplätze. Die Anmeldung kann bis zum 1. Mai 2008 auch im Internet unter www.rauchfrei2008.de erfolgen.

Seit 2000 haben mehr als 250.000 Menschen an den "Rauchfrei"-Kampagnen teilgenommen. Zwölf Monate später waren 30 Prozent der Teilnehmer immer noch rauchfrei.


Alles zur Aktion

Rund 3000 Angebote zur Tabakentwöhnung für Raucher in ganz Deutschland enthält eine Online-Datenbank, die die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gemeinsam mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum erstmals erstellt hat und die seit dem 6. Februar 2008 für die Öffentlichkeit über www.rauchfrei2008.de zugänglich ist. Dort finden alle, die beim Rauchverzicht auf professionelle Hilfe und Beratung am Wohnort oder in der näheren Umgebung zurückgreifen möchten, unterschiedliche Unterstützungsangebote.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)