ADEXA Info

Ins Gespräch kommen, in Kontakt bleiben

Ende Januar reiste eine vierköpfige ADEXA-Delegation nach Stuttgart, um bestehende gute Beziehungen mit der Fachpresse zu pflegen und neue berufspolitische Kontakte zu knüpfen.

PKAaktiv und ADEXA kooperieren

Beim Deutschen Apotheker Verlag wurde die Kooperation mit der DAZ-Beilage PKAaktiv weiter konkretisiert: Ein wichtiger Meilenstein dafür wird das gemeinsame Seminar auf der Interpharm 2008 in Stuttgart sein. Am Samstag, dem 19. April gibt es eine für PKA maßgeschneiderte Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Medizinprodukte für Diabetiker und Aktionsplanung Diabetikerbedarf". Interessierte finden in Kürze weitere Infos im Interpharm-Beileger der DAZ, in der nächsten PKAaktiv sowie unter www.adexa-online.de und www.interpharm.de. Übrigens: ADEXA-Mitglieder erhalten beim PKA-Seminar Sonderkonditionen!

Ab Ausgabe 2/2008 wird die PKAaktiv allen ADEXA-PKA-Mitgliedern mit dem Spektrum kostenlos ins Haus geliefert.

Auch die regelmäßigen Rubriken in der DAZ und der PTAheute waren Bestandteil des Gesprächs mit DAZ-Herausgeber Dr. Klaus G. Brauer und PTAheute- Redakteurin Sabine Stute. An dieser Stelle ein Dank an Dr. Brauer und an das gesamte Team des Deutschen Apotheker Verlags für die langjährige Unterstützung und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Sorgfaltspflicht gegenüber den Mitarbeitern

Beim Treffen mit den Vertretern des Großhandelskonzerns Celesio stand zunächst ein gegenseitiges Kennenlernen auf der Tagesordnung, dem ein weiterer Austausch folgen soll. Für den Fall, dass der Europäische Gerichtshof das deutsche Fremd- und Mehrbesitzverbot "kassiert", will ADEXA rechtzeitig auf die dann nötige Interessenvertretung von Angestellten in Apothekenketten vorbereitet sein. "Hier geht es nicht um Präferenzen zwischen inhabergeführten Einzelapotheken und Ketten im Konzernbesitz, sondern um unsere Verpflichtung, für alle MitarbeiterInnen in öffentlichen Apotheken gute tarifliche und arbeitsrechtliche Bedingungen sicherzustellen", so die ADEXA-Vorsitzenden Barbara Neusetzer und Tanja Kratt nach dem Gespräch mit den Vertretern von Celesio und Gehe. "ADEXA kann nicht erst nach der Urteilsverkündung anfangen, Kontakte zu knüpfen und Interessen auszuloten. Um sich ein realistisches Bild vom anderen zu machen, ist die direkte Kommunikation nötig. Für uns als Gewerkschaft gehört zu solch einem offenen Dialog mit Arbeitgebervertretern natürlich auch kritisches Nachfragen." Celesio betreibt in verschiedenen europäischen Ländern Apothekenketten, beliefert aber zum Beispiel in Irland gleichzeitig auch Individualapotheken.


Dr. Sigrid Joachimsthaler

Das könnte Sie auch interessieren

Fachlich wie berufspolitisch engagiert

Interpharm mit ADEXA

Impressionen von Fortbildung und Messe

Das war die Interpharm 2019 in Stuttgart

Frühling – Fortbildung – Frankfurt

Interpharm mit ADEXA

Provokantes Thema auf der Interpharm in Hamburg

„Die Apotheke – ein schlechter Arbeitgeber?“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.