DAZ aktuell

DocMorris startet Eigenmarke

BERLIN (ks). DocMorris hat seine Ankündigung, bald eine Eigenmarke auf den Markt zu bringen, wahr gemacht. Wie das Unternehmen am 25. November mitteilte, sind in der DocMorris-Versandapotheke sowie den DocMorris-Apotheken vor Ort die ersten zwei Produkte dieser Marke erhältlich. Dabei handelt es sich um ein OTC-Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Ibuprofen sowie ein Blutdruckmessgerät für den Oberarm.

Beide Produkte fallen durch das DocMorris-eigene grün-weiße Design und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf, verkündete DocMorris. So würden 30 Tabletten des eigenen Schmerzmittels zum Preis von 20 Tabletten angeboten (4,49 Euro). Das Oberarmblutdruckmessgerät ist für 29,99 Euro erhältlich. Im nächsten Jahr sollen weitere DocMorris-Produkte in den Versand- und Markenpartner-Apotheken platziert werden. Neben rezeptfreien Arzneimitteln und medizinischen Hilfsmitteln zählten hierzu etwa Kosmetikprodukte und Verbandmittel.

DocMorris-Vorstand Olaf Heinrich hob hervor, dass Qualität und Sicherheit bei der neuen Eigenmarke groß geschrieben werde: "Wir arbeiten mit Herstellern zusammen, die höchste Produktstandards gewährleisten", versicherte er (Hersteller der Schmerztabletten sind die Temla Werke, Addo Med stellt die Oberarmblutdruckmessgeräte her).

Eine Eigenmarke einzuführen ist für Heinrich die "logische Weiterentwicklung" des bestehenden DocMorris-Konzeptes. Schließlich sei DocMorris "die einzige bekannte Apothekenmarke in Deutschland".

Das könnte Sie auch interessieren

AUSBAU DER KOOPERATION

DocMorris zieht in REWE-Regale ein

Kooperation zwischen Internetapotheke und Lebensmittelkonzern wird ausgebaut

DocMorris steht jetzt im Rewe-Regal

Versandapotheke weiter auf Expansionskurs

Richtfest bei DocMorris

Krankenzusatzversicherungen

DocMorris und Asstel kooperieren

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.