Pharma und Partner

12 aus 200 – welche PTAs dürfen mit?

Die Auswahl war so schwierig wie noch nie, denn es waren so viele wie noch nie: 200 PTA aus der ganzen Welt wollten dabei sein, wenn die Vital-Gesundheitskreuzfahrt 2009 des Bayerischen Rundfunks (BR) in See sticht.

Das Interesse ist verständlich – die Fahrt wird eine richtige Traumtour: von Durban in Südafrika nach Mauritius, Reunion, die Komoren, nach Madagaskar, Mayotte, Sansibar und Daressalam – einmal quer durch den Indischen Ozean also, zu Gewürz- und Tropeninseln, mit Abstechern in exotische Landschaften und nach Afrika!

BR Vital 2009 – ein echtes Schmankerl! Die Bewerbungen kommen aus der ganzen Republik und sogar aus Neuseeland und Spanien – die Attraktivität der Aktion des Bayerischen Rundfunks hat sich weit herumgesprochen, ein Bericht in "PTAheute" und die Unterstützung durch den Phoenix-Großhandel taten ein Übriges.

Das Auswahlkomitee kann nur zwölf Bewerberinnen zum abschließenden Gespräch nach München einladen – und folgende Kandidatinnen treffen sich nun am kommenden Mittwoch (29. Oktober) im Funkhaus der Bayerischen Rundfunks, um die beiden PTA herauszufinden, die ab 2. Februar 2009 das "Vital"-Team auf der "MS Astor" unterstützen:

Heike Klaassen aus Norden,

Tanja König aus Fürth,

Anja Matthes aus Regensburg,

Imke Spielmannleitner aus Bad Reichenhall,

Jutta Paffenholz aus Köln,

Christine Mantsch aus Coburg,

Claudia Wagner aus Straubing,

Claudia Hermann aus Geretsried,

Sabrina Kövi aus Wildpoldsried,

Claudia Wolf aus Allmendingen,

Barbara Harreiß aus Bamberg,

Tina Kaiser aus Bergen.

Alle zwölf PTA werden sich in München der BR-Vital-Bewerbungsjury vorstellen und den BR und den Großhandel Phoenix besuchen.

lub

Weitere Infos gibt es unter: www.Bayern-1-Radioclub.de

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.