Deutscher Apothekertag 2008

Jäger und Sammler

Die Expopharm ist ein Paradies für Jäger und Sammler. Bei keiner anderen Messe werden so viele Tüten durch die Hallen geschleift wie auf der Expopharm (O-Ton von einem, der es wissen muss). Apropos Tüten: In den vergangenen Jahren lautete das Tütenmotto stets "groß, größer, am größten". Am konsequentesten wurde dieses Motto vom Modell Linda umgesetzt. In der XXL-Tüte konnte man bequem Kosmetikproben sämtlicher Anbieter plus diverse Stofftiere, Wasserbälle, Schirme, Federballspiele, MP3-Player, USB-Sticks, Kaffeemaschinen, Weinflaschen, Gummibärchen und Familienpackungen an Papiertaschentüchern verstauen. Mit zunehmender Füllung dürfte man an Linda allerdings heftig zu schleppen gehabt haben – wenn man denn überhaupt noch damit durch die Gänge kam, ohne sämtliche anderen Besucher aus dem Weg zu fegen. Wahrscheinlich verzichtete Linda deshalb in diesem Jahr auf ihre Monstertüten. Generell waren auf der Expopharm 2008 eher kleinformatigere Taschen zu beobachten. Wer keinen Trolley ergattern konnte (ja, auch das gab es als Geschenk), musste seine Schätze daher auf mehrere Tüten verteilen. Für echte Jäger und Sammler war das aber kein Problem, wie man am Bild hier erkennen kann. Ob im nächsten Jahr wieder große Formate angeboten werden, muss abgewartet werden. Wer jedoch XXL bevorzugt und ganz sicher gehen will, dem kann man empfehlen, bis zur Expopharm 2009 ein bis zwei Ikea-Tüten zu hamstern. Sie werden garantiert voll werden …


Beatrice Rall

Das könnte Sie auch interessieren

Warum Apotheker Matthias Stoeck alte Blechdosen sammelt

Der Dosensammler

Ein Gang über die Expopharm 2014

Messeimpressionen

Gespräch mit dem Marketing Verein Deutscher Apotheker (MVDA e. V.)

„Wir wollen treiben, nicht spalten“

Interview mit Christian Charissé und Michaela Jäger

„Auch Chefs profitieren vom Betriebsrat“

Ein Kommentar von Beatrice Rall

Früher war mehr Lametta 

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.