Apothekenpraxis

Mach4 Pharma Systems

Seit mehr als 10 Jahren hat sich die MACH4 Automatisierungstechnik GmbH auf die Entwicklung und Produktion automatischer Medikamentenlager spezialisiert. Heute rechnet sich das Unternehmen auf diesem Gebiet zu den führenden in Europa.
Robomat Laut Hersteller ist dieses Gerät besonders schnell. Mehrere Speedboxes können integriert werden.
Fotos: mach4

Vom halbautomatischen Einstiegsmodell bis hin zum vollautomatischen Einlagerungsmodul deckt MACH4 das komplette Spektrum der modernen Medikamentenkommissionierung ab.

Primero • Dieses Gerät ist das finanziell günstige Einstiegsmodell von Mach4 in die Apothekenautomation. Mit allen marktüblichen Funktionen und Standards ausgestattet, lässt er auch kleinere Apotheken von allen Automatisierungsvorteilen profitieren. Die modulare Bauweise erlaubt jederzeit eine Erweiterung zu den nächst größeren Geräten Medimat oder Robomat. Der Hersteller garantiert eine Lieferzeit von drei Wochen.

Wie bei allen Modellen von Mach4 erfolgt die Einlagerung durch die "Fill-In-Door". Die Medikamente werden in die Regalfachböden der Einlagerungstür gelegt und die Tür geschlossen. Jetzt holt der Roboter Packung für Packung aus der Tür und legt sie auf die Scanstation. Die Packung wird automatisch erfasst und anschließend auf dem vom System vorgesehenen Lagerort platziert.

Medimat • Mit seinem automatischen Erfassungssystem in Form einer integrierten Scanstation eignet sich der Medimat laut Hersteller ideal für die Verwaltung großer Medikamentenmengen. Aufgrund seiner flexiblen und modularen Bauweise kann er in alle Räumlichkeiten optimal integriert werden. Das Medikament wird automatisch erfasst und anschließend auf dem vom System vorgesehenen Lagerort platziert.

Speedbox • Mit einer Kapazität von 9000 Packungen und einer Auslagerungsgeschwindigkeit von bis zu 900 Packungen pro Stunde lässt sich die "Speedbox" optimal zur Verwaltung der Schnelldreher einsetzen. Die "Speedbox" ist ein Halbautomat, der entweder autonom arbeitet oder mit anderen Systemen des Herstellers (Primero oder Medimat) kombiniert wird und dann automatisch die Bestückung übernimmt.

Bei der manuellen Einlagerung wird der Automat von hinten gefüllt. Dies ist möglich, während die Speedbox eingehende Bestellungen weiter verarbeitet und die angeforderten Medikamente bereitstellt. Um Irrtümer auszuschließen, zeigen Leuchtdioden (LED) den genauen Ort an, an dem die Packungen eingelagert werden müssen.

Der Robomat ist die Kombination von Medimat und Speedbox und soll nach Herstellerangaben enorme Auslagerungsgeschwindigkeiten erreichen (1200 Packungen pro Stunde, bei Verwendung von 2 Speedboxes 2100 Packungen pro Stunde und 3000 Packungen bei 3 Speedboxes).

Er kann das gesamte Medikamentensortiment verwalten und auch die Bestückung der Speedbox übernehmen. Die Modulbauweise ermöglicht darüber hinaus die Integration mehrerer Speedboxes.

Zusätzlich bietet der Hersteller ein vollautomatisches Einlagerungsmodul an, die "Fill-In-Box" • Sie übernimmt die Vereinzelung der Warenlieferungen und die integrierte Scanstation erfasst die Packungen automatisch im System. Lediglich der Inhalt der angelieferten Transportbehälter muss noch in einen Trichter geschüttet werden – den Rest erledigt die Fill-In-Box.

 

Kontakt: 
MACH4 Automatisierungstechnik GmbH, 
Limbeckstraße 63-65, 
44894 Bochum, 
Tel. (02 34) 5 88 34-0, 
Fax (02 34) 5 88 34-37, 
E-Mail: info@MACH4.de

 

 

 

Primero das günstige Einstiegs­gerät von Mach4 Systems.

Das könnte Sie auch interessieren

Hersteller von Kommissionierautomaten und ihre Lösungen

Der Markt

Worauf kommt es bei einem Kommissionierer an?

Checklisten zum Automatenkauf

Fragen zur Auswahl eines Lagerautomaten

Welcher ist der Richtige?

Wie Soft- und Hardware den Apothekenalltag erleichtern können

Elektronische Helfer

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.