Arzneimittel und Therapie

Zytostatikum Vorinostat in Phase III

Jetzt kommt das Zytostatikum Vorinostat bei Patienten mit fortgeschrittenem malignem Pleuramesotheliom, die bereits eine systemische Chemotherapie erhalten haben, in die Phase III der klinischen Entwicklung, wie das Unternehmen MSD Sharp & Dohme mitteilte.
Vorinostat

In den USA ist Vorinostat derzeit zugelassen für die Behandlung kutaner Manifestationen bei Patienten mit kutanem T-Zell-Lymphom mit progressiver, persistierender oder rezidivierender Erkrankung während oder nach zwei systemischen Therapien. Dort wird Vorinostat unter dem Handelsnamen Zolinza® vertrieben. Auch in weiteren Ländern wurden bereits Zulassungsanträge gestellt.

HDAC-Hemmer

Vorinostat gehört zu einer neuen Wirkstoffklasse gezielt wirkender Krebstherapeutika, den sogenannten Histon-Deacetylase-Hemmern (HDAC). Bei manchen Krebszellen verhindern überschüssige Mengen des Enzyms HDAC die Aktivierung von Genen, welche die normale Zell-Aktivität steuern. Es wird angenommen, dass Vorinostat die HDAC-Aktivität reduziert. Durch die Abnahme der HDAC-Aktivität können Gene aktiviert werden, die eine Verlangsamung oder Hemmung des Wachstums von Krebszellen unterstützen.

Tumore in der Brusthöhle

Das Mesotheliom ist eine Krebsart, die vom Mesothel ausgeht, einer dünnen Gewebeschicht, die verschiedene Organe und Körperhöhlen auskleidet. Die häufigste Form ist das Pleuramesotheliom, bei dem sich Tumoren in der Brusthöhle bilden. Die Inzidenz des malignen Pleuramesothelioms nimmt weltweit zu; in den USA werden jedes Jahr schätzungsweise 2000 bis 3000 neue Fälle von Pleuramesotheliom diagnostiziert. Auch wenn dies eine seltene Krebsart ist, handelt es sich um einen schwerwiegenden, aggressiven Tumor, der oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium symptomatisch wird.

Klinisches Programm für Lungenkrebs

Das klinische Entwicklungsprogramm für Vorinostat umfasst weitere laufende Studien bei Lungenkrebs, darunter eine Studie der Phase II/III zu Vorinostat in Kombination mit Paclitaxel plus Carboplatin oder Placebo bei Patienten mit nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) im Stadium IIIB (mit Pleuraerguss) oder IV, eine vom US-amerikanischen National Cancer Institute geleitete Phase-II-Studie zu Vorinostat oder Placebo in Kombination mit Carboplatin und Paclitaxel für Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasierendem NSCLC und eine Studie der Phase I zu Vorinostat in Kombination mit Gemcitabin plus Platin bei Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC.

Ziel dieser laufenden, randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie ist die Untersuchung der Sicherheit, Verträglichkeit und Antitumorwirksamkeit von oral verabreichtem Vorinostat plus bester Supportiv-Versorgung im Vergleich zu Placebo plus bester Supportiv-Versorgung bei Patienten mit fortgeschrittenem Pleuramesotheliom, die auf eine frühere Chemotherapie, einschließlich Pemetrexed in Kombination mit entweder Cisplatin oder Carboplatin, nicht angesprochen oder diese nicht vertragen haben. Auch Patienten, die für eine Behandlung mit Pemetrexed nicht in Frage kommen, können in die Studie eingeschlossen werden. Es werden voraussichtlich 660 Patienten an der Studie teilnehmen; derzeit sind Prüfzentren in den USA, Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Neuseeland, Spanien, Schweden und Großbritannien beteiligt.

Zu den primären Endpunkten der Phase-III-Studie gehören das Gesamtüberleben sowie die Sicherheit und Toxizität von Vorinostat insgesamt bei Patienten mit fortgeschrittenem malignem Pleuramesotheliom. Zu den sekundären Endpunkten zählen das allgemeine objektive Ansprechen, die Dauer des Ansprechens, das progressionsfreie Überleben, die Beurteilung der Atemnot anhand der für Mesotheliome modifizierten Skala zur Bewertung der Symptome bei Lungenkrebs (Lung Cancer Symptom Scale) und die prozentuale Veränderung der forcierten Vitalkapazität im Vergleich zu Studienbeginn.


Quelle

Presseinformation des Unternehmens MSD Sharp & Dohme GmbH, Juli 2008.


hel

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.