Prisma

Abenteuerlust wird belohnt

Was Marketingexperten schon länger wissen, hat die Wissenschaft jetzt bestätigt – der Drang nach Neuem ist tief in uns verwurzelt.

Mitunter genügt nur eine umgestaltete Verpackung, um das Interesse von Käufern an einem alten Produkt wieder anzuregen. Grund dafür sind bestimmte Bereiche des Gehirns, die immer dann aktiv werden, wenn sich der Mensch auf Neues einlässt. Britische Wissenschaftler testeten dazu 15 Probanden, denen Landschaftsbilder per Computer vorgeführt wurden. Einige der Bilder waren mit einem Gewinn gekoppelt. Zu Beginn des Versuchs kannten die Probanden ausgewählte Ansichten und deren zugehörigen Preis. Im Verlauf des Spiels klickten sie auch immer wieder auf Bilder mit unbekannter Gewinnhöhe, während die Forscher das Geschehen am Magnetresonanztomographen verfolgten. Dabei zeigten sich erhöhte Aktivitäten in Bereichen des Belohnungszentrums. Welche konkreten Stoffwechselvorgänge mit der Abenteuerlust verbunden sind, konnten die Forscher aber noch nicht festmachen.


war


Quelle: Wittmann, B. et al.: Neuron 58, 967 – 973 (2008).

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.