DAZ aktuell

Ehrung und Preisverleihung

MERAN (hel). Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zum Meraner Fortbildungskongress wurden wie in jedem Jahr der Dr. Hellmuth-Häussermann-Preis und die Lesmüller-Medaille an verdiente Apothekerinnen und Apotheker verliehen.

Die Lesmüller-Medaille erhielten Dr. Bernd Hünerbein, Naumburg, und Baldur Johannes Kohm, Leonberg. Den Dr. Hellmuth-Häussermann-Preis, mit dem die Ausbildung des beruflichen Nachwuchses gefördert werden soll, erhielt in diesem Jahr Dr. Kerstin Kemmritz für ihre Arbeiten zur Qualitätssicherung bei der Herstellung von Rezepturen. Dr. Kerstin Kemmritz erhielt den Preis, um die wachsende Bedeutung der Qualitätssicherung der Arbeit in der Apotheke deutlich zu machen. Die Apothekerin zeigt in ihrer Arbeit, dass die Herstellung von Individual-Rezepturen eine Gemeinwohlpflicht darstellt und die Rezeptur zwingend zum Bild des Apothekers und der Apotheke gehört.

Die Dr. Hellmuth-Häussermann-Stiftung wurde 1979 von der Bezirksstelle Northeim zum Gedenken an Dr. Hellmuth Häussermann aus Einbeck gegründet, der 1962 die Fortbildung der Apothekerkammer Niedersachsen begündete und im Alter von 55 Jahren tödlich verunglückte.

Das könnte Sie auch interessieren

Preisverleihung in Bad Zwischenahn

Dr. Hellmuth-Häussermann-Preis für Dr. Dirk Keiner

Dr. Hellmuth-Häussermann-Stiftung vergibt Preise für Projekt­arbeiten zu Medikationsmanagement

Corinna Althaus und Tanja Schicksnus ausgezeichnet

Auszeichnung für Arbeit zur Medikationsanalyse

Häussermann-Preis für Barbara Geyer

Von der Suche nach pädiatrischen Arzneistoffdosierungen und Darreichungsformen

Arzneimittel für Kinder sind Mangelware

BAK-Präsident Kiefer eröffnete Pharmacon Meran mit Ausflug in griechische Mythologie

Warum Paris nicht die Arzneimittelsicherheit retten kann

7. Fortbildungskongress der Apothekerkammer Niedersachsen

Herz-Kreislauf: Organsystem mit vielen tödlichen Risiken

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.