Arzneimittel und Therapie

Nasale Kombinationstherapie mit Azelastin und Fluticason

Bei Patienten mit mittel- bis schwerer saisonaler allergischer Rhinitis führt die Kombination des nasalen Azelastin-Sprays mit Fluticason-Nasenspray zu einem signifikant besseren therapeutischen Effekt als Fluticason-Nasenspray alleine. Das ist das Resultat einer neuen Studie. Azelastin ist ein Antihistaminikum zur Behandlung und Prävention der allergischen Rhinitis.

Antihistaminika und Glucocorticoide sind effektive Wirkstoffgruppen zur Therapie der saisonalen allergischen Rhinitis. In bisherigen Studien konnte bei Kombination von Glucocorticoiden mit oral eingenommenen Antihistaminika keine Effektivitätssteigerung festgestellt werden. Bei der Kombination des nasalen Antihistaminikum Azelastin mit dem Fluticason-Nasenspray sieht es dagegen ganz anders aus, so das Ergebnis einer randomisierten, doppelblinden Multicenterstudie.

An der zweiwöchigen Studie nahmen 151 Personen teil. Nach einer fünftägigen Placebophase wurden die Patienten wie folgt behandelt: Die erste Gruppe sprühte sich zweimal täglich zwei Hübe Azelastin und einmal täglich Placebo in jedes Nasenloch. Die zweite Gruppe applizierte sich pro Nasenloch jeweils einmal täglich zwei Hübe Fluticason und zweimal täglich Placebo. Die dritte, die Kombinationsgruppe, nahm zweimal täglich zwei Hübe Azelastin und einmal täglich zwei Hübe Fluticason. Die Patienten notierten zweimal am Tag ihre nasalen Symptome.

Kombination war am effektivsten

Primärer Endpunkt war die Veränderung des Total Nasal Symptom Score (TNSS). Im TNSS werden die Symptome Nasenlaufen, Niesen, Nasenjucken und Nasenverstopfung jeweils in einer Skala von 0 bis 4 Punkten beurteilt und zusammengefasst. Alle drei Gruppen zeigten statistisch signifikante Verbesserungen des TNSS. Der Score verbesserte sich durch das Fluticason-Nasenspray um 27,1% und durch das Azelastin-Nasenspray um 24,8%. Überraschenderweise verbesserte die Kombination beider Sprays den TNSS um 37,9% und wies somit den größten Nutzen für die Patienten auf. Die Kombination von Azelastin- und Fluticason-Nasenspray ist daher hervorragend für die Therapie der saisonalen allergischen Rhinitis mit mittel- bis schwerer Symptomatik geeignet.

Topische Therapie ist effektiv

Eine topische Therapie wie die Kombination von nasalem Azelastin- und nasalem Fluticasonspray ist in der Regel einer systemischen Therapie zu favorisieren, da die Resorption über die Epithelschicht am effektivsten und am wenigsten belastend für den Organismus ist. Nasale Symptome gehen rasch zurück, und die Konzentration verschiedener Entzündungsmediatoren an der Nasenschleimhaut wird verringert.

 

Quelle

Ratner PH, et al. Ann Allergy Asthma Immunol 2008;100:74-81.

 


hel

Das könnte Sie auch interessieren

Intranasale Corticosteroid-Behandlung muss nicht regelmäßig erfolgen

Heuschnupfen-Therapie nach Bedarf

Beratung in der Apotheke

Corticoid-Nasenspray richtig anwenden

Heuschnupfen und SommerZeit

Kein Bett im Kornfeld

Präparate-Vielfalt ermöglicht individuelle Empfehlung bei Heuschnupfen

Gut durch die Pollensaison

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.