Aus Kammern und Verbänden

Apotheker beim Landesparteitag der FDP

Den Landesparteitag der FDP am 19. und 20. April in Bamberg nutzten Apothekerkammer und -verband in Bayern, um die Delegierten an einem Informationsstand von den Vorteilen der inhabergeführten Apotheke und der mittelständischen Apothekenlandschaft in Deutschland zu überzeugen.

Die Apotheker erinnerten die Delegierten immer wieder an das explizite Bekenntnis der FDP zum Mittelstand, das sich auch in der tatsächlichen Politik der Partei wieder finden müsse. Weitere Themen waren die flächendeckende Versorgung, die Arzneimittelsicherheit und die soziale Kompetenz der Apotheke.

In teils sehr ausführlichen Diskussionen zeigten sich die Delegierten offen für die Argumente der Apotheker. Viele ermittelten auch mit einem virtuellen Fragebogen ihr Diabetes-Risiko, ließen ihren Blutzuckerspiegel und Blutdruck messen oder ließen sich ausführlich zu persönlichen Gesundheitsfragen beraten.

Den Stand besuchten unter anderem Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Martin Zeil, die Landesvorsitzende bzw. der Generalsekretär der FDP in Bayern.

Das könnte Sie auch interessieren

Dreikönigstreffen der Liberalen in Stuttgart

Nabelschau mit Spitzen

CDU und FDP buhlen vor Landtagswahl um Apotheker / SPD will Stationsapotheker

Gesundheit „Top-Thema“ in Niedersachsen

LAV Baden-Württemberg informierte Delegierte der Grünen und der FDP

Flagge zeigen

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.