ADEXA Info

ADEXA nimmt Kurs auf Europa

Rund 50 ADEXA-Aktive vom Gesamtvorstand, der großen Tarifkommission und aus den Landes- und Fachgruppen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trafen sich vom 28. bis 30. März in Bad Hersfeld. Im Mittelpunkt standen tarifpolitische Entscheidungen und Strategien. Außerdem wurden die Entwicklungen auf dem Apothekenmarkt in Deutschland und Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern lebhaft diskutiert.

ADEXA strebt eine Vernetzung der europäischen Apothekengewerkschaften an, um die Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem zusammenwachsenden Europa schlagkräftiger vertreten zu können, erläuterte Barbara Neusetzer, Erste Vorsitzende von ADEXA. Dazu wird es Ende April in Hamburg ein weiteres Treffen mit Vertretern der österreichischen Apothekergewerkschaft geben.

Die Tarifkommission beschloss in Hersfeld, sowohl den mit dem Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken (ADA) abgeschlossenen Gehaltstarif als auch den für den Kammerbezirk Nordrhein gültigen zu kündigen und einen speziellen Ausschuss für die Verhandlungen mit der TGL Nordrhein einzurichten.

Für ADEXA stehen in diesem Jahr Verhandlungen über Gehaltstarifverträge und Bundesrahmentarifvertrag sowie der Abschluss eines Vertrages zur Leistungsorientierten Bezahlung (LOB) an. Dazu Tanja Kratt, die als Zweite Vorsitzende von ADEXA für den Tarifbereich zuständig ist: "Aus einigen Landesvorständen wurden besorgte Anfragen weitergegeben, die zeigen, dass besonders ältere, erfahrene Mitarbeiter viel Unsicherheit und Ängste mit einem LOB-Tarifvertrag verbinden. Diese müssen wir im Vorfeld ausräumen. ADEXA wird auf Bestandsschutz achten und keinen Abschluss machen, bei dem Angestellte schlechter gestellt sein werden als bisher. Es geht vielmehr darum, dass das Fortbildungsengagement künftig von den Arbeitgebern auch finanziell honoriert werden soll."

Bei den Sitzungen der ADEXA-Fachgruppen der Approbierten, der Pharmazieingenieure und der PKA ging es um Themen wie Fortbildung, Öffentlichkeitsarbeit und die Werbung von aktiven Mitstreiterinnen. Reinhild Berger, Chefredakteurin der PTAheute, nahm als gern gesehener Gast daran teil und führte mit den ADEXA-Aktiven konstruktive Gespräche über die künftige Zusammenarbeit.


Der Beirat von ADEXA

Die Vorsitzenden der Landesgruppen bilden den Beirat von ADEXA, der mindestens zweimal im Jahr zusammentritt. Er wählt den Gesamtvorstand und die große Tarifkommission, genehmigt den Haushalt, beschließt die Jahresabrechnung und die Beitragsordnung, entlastet den Vorstand und wirkt bei berufsständischen Grundsatzfragen entscheidungsbildend mit.

Apotheker ohne Grenzen

Drei Workshops und ein Vortrag von Jochen Schreeck, stellvertretender Vorsitzender von Apotheker ohne Grenzen, rundeten das Programm ab. Schreeck stellte mit eindrucksvollen Bildern die Arbeit seiner humanitären Hilfsorganisation in verschiedenen Krisengebieten und (struktur-) armen Ländern vor. Dazu gehören sowohl Notfalleinsätze wie in Tsunamigebieten als auch langfristige, nachhaltige Entwicklungshilfe in Regionen ohne funktionierendes Gesundheitssystem. Besonders wichtig ist dem Verein die Unabhängigkeit von Sponsoren; er finanziert sich größtenteils aus Spenden von Privatpersonen.

Nach dem Vortrag haben sich einige ADEXA-Aktive spontan dazu bereit erklärt, Apotheker ohne Grenzen zu unterstützen.


Dr. Sigrid Joachimsthaler

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.