Barmer schreibt Epo in IV-Projekt europaweit aus

Berlin (ks). Die Barmer Ersatzkasse hat am 16. Juli ErythropoietinPräparate zur Behandlung der Anämie bei chronischer Niereninsuffizienz im Supplement zum Europäischen Amtsblatt ausgeschrieben. Zugleich ausgeschrieben wurde die Erbringung aller mit dem Medikament im Zusammenhang stehenden Serviceleistungen – einschließlich der qualifizierten Beratung der Nephrologen zu pharmakologischen Fragen.

Erstmals wird zugleich Beratungsleistung gewünscht

Die Ausschreibung erfolgt im Rahmen des Integrierten Versorgungsmodells "Niere Aktiv", an dem neben der Barmer auch die DAK und die Taunus BKK beteiligt sind, und richtet sich nach den Bestimmungen des § 130a Abs. 8 SGB V. Die Leistungserbringung erfolgt an die an dem IV-Modell vertraglich (nach § 129 Abs. 5b SGB V) beteiligten Apotheken gemäß der jeweils aktuellen Apotheken-Beteiligungsliste der via medis GmbH.

Das Integrationsprojekt "Niere Aktiv" wurde in Hessen gestartet und derzeit schrittweise auf ganz Deutschland ausgeweitet. Neben verschiedenen Kliniken, Hausärzten und Nierenzentren sind auch zwei Apotheken, darunter die Versandapotheke Sanicare, beteiligt..

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)