Aus Kammern und Verbänden

AV Nordrhein

Kooperation MedEcon Ruhr

Anlässlich der 2. Ruhrgebietskonferenz Gesundheitswirtschaft am 29. November in Essen hat sich die MedEcon Ruhr e. V. als größte Kooperation in der Gesundheitswirtschaft Nordrhein-Westfalens konstituiert.

Da der Apothekerverband Nordrhein Gründungsmitglied von MedEcon Ruhr ist, zählt auch die Arzneimittelversorgung unter besonderer Berücksichtigung der pharmazeutischen Dienstleistungen zu ihren strategischen Handlungsfeldern.

Prof. Dr. Stefan Winter, Staatssekretär im Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, bezeichnete die Apotheken als ein "Kernelement in der Wertschöpfungskette". Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein, wies darauf hin, dass die Herausforderung des demografischen Wandels vor allem die Stärkung der lokalen Gesundheitsversorgung erfordert. Hier werde der Apotheker als Heilberufler weiter an Bedeutung gewinnen. Durch die Wohnortnähe der öffentlichen Apotheken seien beste Voraussetzungen gegeben, um in Kooperation mit weiteren Leistungserbringern und Kostenträgern bedarfsgerechte Leistungsangebote z. B. in der häuslichen Versorgung zu schaffen.

Mit der Entwicklung der Gesundheitswirtschaft ist auch ein Paradigmenwechsel vom Kostentreiber zum Wertschöpfungsfaktor verbunden. In NRW sind 1 Million, bundesweit 5 Millionen Menschen in der Gesundheitswirtschaft tätig.

Quelle: Dr. Peter Szynka, AV Nordrhein

Das könnte Sie auch interessieren

Am 11. Juni feierte Uwe Hüsgen einen runden Geburtstag

Laudatio: Uwe Hüsgen zum 70. Geburtstag

Neue Kammerversammlung in Nordrhein hat sich konstituiert

Engelen startet in dritte Amtszeit

Kooperation in Nordrhein und Hamburg

Apotheker und AOK setzen auf Partnerschaft

Zukunftskongress öffentliche Apotheke

Laumann: „Präsenzapotheke muss die Regel bleiben“

Zukunftspreis öffentliche Apotheke

Arzneimittelhinweise in türkischer Sprache

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.