DAZ aktuell

Online-Apotheken

Portalbetreiber wettert gegen stationäre Apotheken

BERLIN (ks). Der Geschäftsführer des Arzneimittel-Preisvergleichsportals apomio.de hat der Apothekerschaft vorgeworfen, Kunden und Medien beim Thema Versandhandel gezielt zu verunsichern. Seit Monaten warne "das tradierte System der Präsenz-Apotheken" vor angeblichen Arzneimittelfälschungen aus dem Internet – dabei werde außer Acht gelassen, dass zugelassene Online-Apotheken sicher seien.

Matthias Storch von apomio.de beklagt, dass viele Verbraucher wegen der "Desinformation" der Apothekerverbände zu den Risiken legaler Internet-Apotheken beunruhigt seien: "Ernste Themen wie Arzneimittelsicherheit und Beratungsqualität sollten nicht dazu missbraucht werden, um Angst und Schrecken zu verbreiten", erklärt er in einer Pressemitteilung vom 26. November. Dass zugelassene Online-Apotheken sicher seien, zeigten auch jüngste unabhängige Untersuchungen – etwa des Bundeskriminalamts (BKA) oder der Stiftung Warentest. Dennoch blieben bei vielen Verbrauchern Bedenken bestehen.

"Die klassischen Apotheken in Deutschland stehen vor einem Umbruch in nie da gewesenem Ausmaß", meint Storch. Während "innovative Apotheker" längst das "enorme Potenzial" des Internet-Versandhandels für sich entdeckt hätten und Drogeriemärkte und Discounter auf den Markt drängten, würden die "alt eingesessenen Apotheker" nun erkennen, dass sie den "Anschluss verlieren". Zumal immer wieder "gravierende Beratungsmängel" bei den stationären Apotheken aufgedeckt würden – so zuletzt vom ZDF-Magazin WISO. Für Storch ist es "offensichtlich, dass den Interessenvertretern der stationären Apotheken fast jedes Mittel recht ist, um die Kunden und die Medien gezielt zu verunsichern". Allerdings warnt auch er: Von E-Mail-Angeboten für Potenzmittel und andere Lifestyle-Präparate sollte man "die Finger lassen". Das gleiche gelte für Arzneimittel von Privatanbietern – etwa über Internet-Auktionshäuser.

Das könnte Sie auch interessieren

Multi-Channel-Marketing: konsequente Markenkommunikation auf allen Kanälen

Zum Platzhirsch werden!

Neue Medien als Mittler zwischen Kunden und Apotheke nutzen

Alles online oder was?

Der Einzelhandel im digitalen Zeitalter: Wohin geht die Reise?

Alles online oder was?

12. Sempora-Studie zu Online-Apotheken

Weiterhin gute Perspektiven für Versandhandel

Bericht vom 10. Kooperationsgipfel des BVDAK

Vor einem Umbruch …

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.