Personen

Humboldt-Uni Berlin – eine Etappe geht zu Ende

Es ist vielleicht weniger ein Grund ausgelassen zu feiern, als vielmehr stolz zurückzublicken. Denn Ende September 2006 endete die Übergangsfrist für die Einreichung wissenschaftlicher Arbeiten am inzwischen geschlossenen Fachbereich Pharmazie der Humboldt-Universität zu Berlin. Mit dem erfolgreichen Abschluss der letzten Dissertationen der Arbeitsgruppe Arzneimittelepidemiologie/Sozialpharmazie unter der Leitung von Frau Professor Dr. Marion Schaefer erlischt damit eine Ära wissenschaftlicher Forschung, die sich wie keine zweite in Deutschland der praxisnahen Förderung und Weiterentwicklung apothekerlicher Dienstleistungen verschrieben hatte.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.