Homöopathische Therapie von Pferdekrankheiten

Wolfgang Daubenmerkl
Homöopathie bei Pferden für die Kitteltasche
Praktische Empfehlungen für die Behandlung. XII, 316 Seiten. 29 Euro.
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 2006. ISBN 978-8047-2289-7
Einfach und schnell bestellen

Per Post: Deutscher Apotheker Verlag, Postfach 10 10 61, 70009 Stuttgart
Per Telefon: 0711 – 2582 341
Per Fax: 0711 – 2582 290
Per Freecall: 0800 – 2990 000 (zum Nulltarif mit Bandaufzeichnung)
Im Internet: www.dav-buchhandlung.de

Mein Pferd leidet an einem Sommer-ekzem. Kann ich ihm homöopathisch helfen? Muss ich bei Husten sofort den Tierarzt holen oder gibt es homöopathische Mittel, die ich selbst einsetzen kann? Diese oder ähnliche Fragen haben sich sicher schon viele Pferdebesitzer gestellt.

Aus diesem Grund hat der Autor des erfolgreichen Buches "Tierkrankheiten und ihre Behandlung" nun ein handliches Kitteltaschenbuch über die homöopathische Therapie von Pferdekrankheiten geschrieben.

In einer kurzen Einleitung gibt er allgemeine Hinweise zur Verabreichung homöopathischer Mittel und legt dar, welche arzneimittelrechtlichen Besonderheiten bei der Arzneitherapie des Pferdes zu beachten sind.

Der Hauptteil des Buches ist nach 14 Organsystemen und zwei übergreifenden Kapiteln über Erste Hilfe sowie Operationen, Narkose, Impfung, Entwurmung und Aufbaumittel gegliedert. Die beschriebenen Organsysteme Augen, Gelenke, Muskeln und Sehnen, Knochen, Huf, Atmungsapparat, Verdauungsapparat, Leber, Harnapparat, Fortpflanzungsorgane, Milchdrüse, Herz, Kreislauf und Blut, Haut, Nervensystem und Verhaltensstörungen umfassen alle wichtigen Bereiche der Pferdeheilkunde. Die gängigen Krankheitsbilder werden jeweils mit Ursachen und Symptomen kurz und auch für Laien verständlich beschrieben. Zuerst werden allgemeine Behandlungsmaßnahmen angesprochen, dann alphabetisch homöopathische Einzelmittel mit Dosierungsangaben aufgeführt. Mögliche Anfangs- und Hauptmittel werden zuerst genannt und damit hervorgehoben. Die Auswahl der Arzneien erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beruht auf der subjektiven Erfahrung des Autors, ist aber auch allgemein bewährt. Bei einigen Erkrankungen sind schnell die Grenzen der Selbstmedikation erreicht und kritische Krankheitssituationen möglich. In diesen Fällen wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Buch nicht den Tierarzt ersetzen, sondern allenfalls dessen Therapie ergänzen kann.

Das Buch ist handlich und durch die gute Gliederung sehr übersichtlich, so dass ein passendes homöopathisches Mittel schnell zu finden ist. Die Auswahl ist praxisbezogen und die Sprache des Buches auch für tiermedizinische Laien gut verständlich.

Somit eignet es sich als praktisches Nachschlagewerk für interessierte Pferdebesitzer, für die Beratung in der Apotheke, aber auch für den homöopathisch tätigen Therapeuten und Tierarzt. Es ist daher uneingeschränkt als wertvoller Ratgeber zu empfehlen.

Veterinärmedizinerin Sabine Wanderburg, Süsel/Holstein
Die hier vorgestellte Fachliteratur finden Sie auch bei der DAZonline (www.deutsche-apotheker-zeitung.de) im Bereich "Literaturtipps". Hier können Sie in Rezensionen schmökern und Ihre Wunschbücher auch gleich online bestellen. Ein Klick auf die ISBN-Nummer bringt Sie direkt in unsere Buchhandlung.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.