Pharma und Partner

Mobilat-Familie bietet Lösungen

Vor zwei Jahren übernahm die Stada GmbH die Marke Mobilat. Seitdem wurde die Produkt-Familie neu aufgestellt und kontinuierlich weiterentwickelt. Der Anspruch: Ein differenziertes Produkt-Programm mit effektiven, bewährten und innovativen Spezial-Wirkstoffen für die Selbstmedikation bei allen Muskel- und Gelenkbeschwerden.

Die Marke Mobilat wird im Markt als Familie von Spezial-Produkten für Muskel- und Gelenkbeschwerden wahrgenommen. Die Apotheke kann somit ihren Kunden immer eine individuelle Lösung für derartige Beschwerden bieten.

Heute umfasst die Mobilat-Produktrange die Produkte Mobilat DuoAktiv, Mobilat Intens, Mobilat Schmerztabletten, Mobilat Schmerzspray, Mobilat Kältepacks und Mobilat Kalt-Warm-Kompressen. Ab Mitte Juli ist das neue Produkt Mobilat Glucosamin 625 mg am Markt.

Es gibt eine klare Aufteilung: Mobilat DuoAktiv ist als Schmerzsalbe oder Schmerzgel erhältlich und hilft bei Prellungen, Verstauchungen und Zerrungen. Mobilat DuoAktiv enthält zwei Wirkstoffe: Salicylsäure bekämpft Schmerzen und Entzündungen, Chondroitinpolysulfat wirkt gegen Schwellungen und Blutergüsse. Bekannt ist dieser Wirkstoff durch das Venenmittel Hirudoid. Studien zeigen, dass Chondroitinpolysulfat eine stärkere Wirkung hat als Heparin. Kommt es also zum Beispiel beim Sport zu Verletzungen, ist Mobilat DuoAktiv die richtige Wahl – es ist für solche akuten Fälle entwickelt worden. Die beiden Präparate Schmerzsalbe und Schmerzgel unterscheiden sich in ihrer Galenik, das Gel hat zusätzlich noch einen kühlenden Effekt.

Mobilat Intens wirkt entzündungshemmend bei chronischen Schmerzen wie sie bei entzündlichen Muskel- und Gelenkbeschwerden auftreten können. Beispiele sind Rückenschmerzen, Sehnenscheidenentzündungen oder Ischiasprobleme. Mobilat Intens enthält den Wirkstoff Flufenaminsäure. Der Vorteil dieses Inhaltsstoffes gegenüber anderen Schmerzmitteln ist seine starke, zweifach entzündungshemmende Wirkung. Flufenaminsäure hemmt sowohl die Lipoxygenase als auch die Cyclooxygenase. Diese Kombination ist laut Herstellerangaben besonders bei chronischen Schmerzen geeignet und bietet einen deutlichen Vorteil gegenüber herkömmlichen Cox-Hemmern.

Aktuell startet die Markteinführung von Mobilat-Glucosamin-625 mg-Tabletten. Das Präparat wird bei degenerativen Gelenkerkrankungen wie etwa der Knie-Arthrose eingesetzt. Der Vorteil ist, dass der Wirkstoff Glucosamin so hochkonzentriert ist, dass die Tagesdosis mit zwei Tabletten erreicht wird, was die Compliance fördern soll. Mobilat Glucosamin 625 mg besitzt den Status eines Arzneimittels und ist als Monatspackung mit 60 Tabletten erhältlich.

Weitere Informationen zur Produktrange erhalten Sie im Internet unter www.mobilat.de.

Deutsche Seniorenliga

Neues Apotheken-Magazin "Aktiv" startet

Die gemeinnützige Deutsche Seniorenliga e.V. (DSL) in Bonn startet am 1. September das Apotheken-Magazin "Aktiv". Das Magazin erscheint alle zwei Monate und wird ausschließlich über Apotheken verteilt. Es richtet sich an die gesundheitsorientierte 50plus-Generation und will umfassende, unabhängige und aktuelle Informationen zu Medizin, Gesundheit und Fitness vermitteln. Gleichzeitig startet das Internetportal www.dsl-aktiv.info mit einer detaillierten Themenaufbereitung sowie in der Folge mit vielfältigen interaktiven Nutzungsmöglichkeiten.

Die Zeitschrift aktiv kann ab sofort bei der Deutschen Seniorenliga e.V., Heilsbachstraße 32 in 53123 Bonn oder im Internet unter www.dsl-aktiv.info bestellt werden (Versandkostenpauschale 6 € / 100 Stück).

Sommererkältung

Reiseapotheken-Checkliste

In der Urlaubszeit häuft sich in der Apotheke die Frage: Was gehört in die Reiseapotheke? Oft werden Medikamente gegen Erkältungskrankheiten vergessen, obwohl sie nach Obstipation und Diarrhoe zu den häufigsten Erkrankungen im Urlaub gehören. Hustenmittel, Schnupfenspray und etwas gegen Halsschmerzen gehören deshalb ins Reisegepäck. Boehringer Ingelheim empfiehlt als "Anti-Erkältungspaket" beispielsweise Mucosolvan, Silomat, Mucoangin und Rhinospray. Eine Reiseapotheken-Checkliste im Format DIN A5 quer können Apotheker und PTA ab sofort herunterladen unter: www.signumpr.de/presseservice.

Parodontalerkrankungen

Neues Konzept zur Munddesinfektion

Ein neues Behandlungskonzept, die Full-Mouth-Disinfection (FMD), kann bei entzündlichen Parodontalerkrankungen die schnelle Rekolonisation von Zahnfleischtaschen mit pathogenen Keimen verhindern und die Wundheilung unterstützen. Dr. Thomas Nahde aus der medizinisch-wissenschaftlichen Abteilung von GlaxoSmithKline Consumer Healthcare* erläutert: "Bereits vor der eigentlichen Wurzeloberflächenbehandlung sollte der Patient mit einer wirksamen 0,2 %-igen Chlorhexidin-Mundspül-Lösung spülen, um die Keimzahl im Mund zu reduzieren. Diese sollte ihre Wirksamkeit in klinischen Studien und möglichst langen Jahren praktischer Erfahrung belegt haben (z. B. Chlorhexamed Forte 0,2%). Nach der Behandlung aller betroffenen Bereiche im Mund im Laufe von zwei Tagen werden Zähne, Zahnfleisch, Zunge und Tonsillen sorgfältig mit Chlorhexidin-haltigen Lösungen, Gels und Sprays bearbeitet, um möglichst viele Keime aus den oralen Nischen zu entfernen." Das so erreichte, sehr gute Ergebnis lässt sich weiter stützen durch die Langzeittherapie etwa mit der Chlorhexamed Zahnfleisch-Schutz Mundspül-Lösung (0,06% Chlorhexidin+Fluorid), so die Pressemitteilung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

*GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, Bußmatten 1, 77815 Bühl / Baden, Internet: www.chlorhexamed.de

Magnesiummangel

Aktionspaket von Magnesium-Sandoz

Nicht nur bei nächtlichen Wadenkrämpfen kann ein Magnesiumdefizit vorliegen, sondern auch bei Migräne: die Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie führt Magnesium als eine mögliche Option zur Mi-gräneprophylaxe auf.

Sandoz* empfiehlt zur Prophylaxe zwei Dosisstärken von Sandoz Magnesium mit 121,5 mg und forte mit 243 mg. Über die kostenfreie Bestellfaxnummer (0800) 786 23 10 ist jetzt ein Paket mit 100 Einer-Lutschtabletten von Magnesium-Sandoz Quick Minerals zum Preis von 15 Euro netto erhältlich, um bei Aktionstagen oder -wochen auf diese Thematik aufmerksam zu machen.

*Sandoz Pharmaceuticals GmbH, Betriebsstätte Ismaning, Carl-Zeiss-Ring 3, 85737 Ismaning, Internet: www.sandoz.de

Reiseapotheke

Vivesco Familienaktion "Gesund gewinnt"

Unter dem Motto "Gesund gewinnt!" möchten vivesco Apotheken vom 16. Juli bis 15. September 2007 bei der Zusammenstellung einer Reiseapotheke mit individueller Beratung und einem breiten Produktangebot für die ganze Familie helfen. Welche Krankheiten drohen im Urlaubsland? Welche Produkte sollte man sicherheitshalber dabei haben? Was gilt es beim Urlaub mit Kindern aus gesundheitlicher Sicht zu berücksichtigen? Wo sich die nächste vivesco Apotheke vor Ort befindet, können Interessierte über den Apothekenfinder unter http://www.vivesco.de in Erfahrung bringen. Die vivesco Apotheken-Partner GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Andreae-Noris-Zahn AG.

Neue Studie

Thrombosen durch langes Sitzen am Arbeitsplatz

Neben dem "Economy-Class-Syndrom" tritt jetzt die sogenannte "Schreibtisch-Thrombose" auf. Wie die Ärzte Zeitung am 30. Mai 2007 berichtete, hat eine aktuelle Studie aus Neuseeland ergeben, dass lange Arbeitszeiten vor dem Computer sogar häufiger Ursache von Thrombosen in den Beinen sind als Langstreckenflüge. Das Team aus Wellington hatte 62 Patienten unter 65 Jahren untersucht, die mit tiefen Beinvenen-Thrombosen ins Krankenhaus eingeliefert wurden. 34 Prozent von ihnen hatten vorher zwölf bis vierzehn Stunden am Computer gearbeitet, lediglich 21 Prozent kamen nach Langstreckenflügen ins Krankenhaus. "Manche der Arbeitenden waren drei bis vier Stunden nicht aufgestanden", so der Studienleiter Professor Beasley.

Um einer Schreibtisch-Thrombose vorzubeugen ist es wichtig, regelmäßig aufzustehen und sich zu bewegen. Wenn man im Job lange Stehen oder Sitzen muss, können spezielle Strümpfe helfen (z. B. Varilind Job von Paracelsia). Diese sollen durch den stufenlosen Druckverlauf die Blutzirkulation fördern und die Beine fit halten.

Pharmagroßhandel

Praxistag bei Sanacorp

Die Klasse PTA 4B der Bernd Blindow Schule Berlin besuchte am 26. Juni 2007 die Sanacorp Niederlassung Potsdam im Rahmen des Unterrichtsfachs Apothekenpraxis mit ihrer Dozentin Apothekerin Andrea Ruppert.

Der Praxistag begann mit einem Einblick in die sogenannte "Telefonie". Da dieser "Einblick" im Apothekenalltag nur mit dem Ohr gewonnen werden kann, waren die Schülerinnen und Schüler interessiert zu beobachten, wie Sanacorp Mitarbeiterinnen die telefonischen Bestellungen, Fragen und Servicewünsche ihrer Apothekenkunden entgegennahmen.

Es folgte ein geführter Rundgang durch das Lager der Pharmagroßhändlers, bei dem die künftigen PTAs die unterschiedliche Lagerorganisation von Apotheke und Großhandel erleben konnten.

Im Anschluss an eine Mittagspause wurde der Praxistag mit einem Vortrag von Frau Glück zum Wandel im Gesundheitswesen abgerundet. Interessiert diskutierten die jungen Leute die Auswirkungen der Veränderungen auf ihr zukünftiges Berufsleben.

Ein herzlicher Dank der Sanacorp Potsdam für die Einladung, Organisation und Durchführung dieses Praxistages!

PTA 4B der Bernd Blindow Schule Berlin

Fortbildung

Seminare der ThomaeAkademie

Die Thomae-Akademie* bietet folgende Seminare im Herbst 2007 an:

BWL Basisseminar; Filialisierung? Aber dann richtig; Apothekenübernahme – Wissen worauf es ankommt; Risk Management im veränderten Apothekenmarkt; Mitarbeiterführung leicht gemacht, Von Top-Verkäufern lernen; Praxistraining für Boten und Ausfahrer; Weiterbildung: Beste HV – Kraft; Verkaufen mit dem Kommissionierer; Arbeitsplatzorganisation und Zeitmanagement, Richtig schick dekorieren, So werden Sie zur Lieblingsapotheke; pia kolleg für pta; pia Weiterbildung – Fachkraft für Beratung und Verkauf in der Apotheke (IHK); Emotionale Intelligenz, Exklusiv Seminar; Boxenstopp für ApothekenleiterInnen; Pilze erkennen – Pilze bestimmen und Workshop Business Plan.

Weitere Informationen zu Terminen und Preisen erhalten Sie bei:

*Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Bingerstraße 173, 55216 Ingelheim am Rhein, Kerstin Diehl: Tel. (0 61 32) 77 41 32, Internet: www.thomae-akademie.de

Benefiz-Fussballturnier

"Anpfiff gegen Aids"

Die Deutsche Aids-Stiftung und das Gesundheitsunternehmen GlaxoSmithKline veranstalten am 29. Juli 2007 ein Benefiz-Fußballturnier in Landshut. Neben Traditionsmannschaften des 1. FC Kaiserslautern, des SC Preußen 06 e. V. Münster, des Hamburger SV, des FC Bayern München und einem Landshuter Promi-Team sollen Konzerte der bekannten Bands Les Babacools und Sorgente für einen abwechslungsreichen Tag sorgen. Der Eintritt beträgt acht Euro, für Kinder fünf Euro. Die Erlöse des Turniers kommen dem Aids-Hilfsprojekt Hope zugute. Mehr Informationen zur Initiative Anpfiff gegen Aids finden Sie im Internet unter www.anpfiffgegenaids.de.

Handelsbefragung

Clearasil Ultra Range an zweiter Stelle

Jedes Jahr führt die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis bei den Entscheidern im Lebensmittelhandel die Handelsbefragung HIT durch. Der Handel wählte die erfolgreichsten Produkteinführungen aus über 1200 Produkten in 40 Warengruppen aus: Die Clearasil Ultra Range* in der Warengruppe "Gesichtpflege" kam auf den zweiten Platz der HIT 2007.

Die Produkte der prämierten Clearasil Ultra Range "Ultra Akut-Pickel Creme", "Ultra Anti-Pickel Waschgel" und "Ultra Anti-Pickel Reinigungspads" sollen bei Pickeln für sichtbar reine Haut in drei Tagen sorgen. Stiftung Warentest bestätigt die Wirksamkeit der "Ultra Akut-Pickel Creme" mit dem Testurteil "gut". 2007 wurde die Produktrange um "Ultra Anti-Pickel Wasch-Peeling" und "Ultra Anti-Pickel Gesichtwasser" erweitert.

*Reckitt Benckiser Deutschland GmbH, Theodor-Heuss-Anlage 12, 68165 Mannheim

Software

Prokas gegen Kranken-kassen-Vertrags-Chaos

Pro Medisoft will mit Prokas Easy Scan eine Lösung anbieten, um mit dem durch das Vertragschaos ausgelösten Unzulänglichkeiten in der Apotheke umzugehen. Das System bietet laut Herstellerangaben folgende Leistungen:

  • alle Rezept-Informationen in vier Sekunden am Bildschirm
  • automatische Erfassung der IK-Nummer
  • automatische Prüfung der Vertragsrelevanz der verordneten Arzneimittel
  • schnelle Verfügbarkeitsabfrage bei mehreren Großhändlern
  • schneller, automatischer Interaktions/Kontraindikations- und Allergiecheck vor der Abgabe
  • direkte Artikelanforderung beim Kommissionier-Automaten das Eintippen der Artikelbezeichnung entfällt
  • permanente Überwachung des Verordnungsverhaltens der Ärzte
  • erkennt "abgelaufene" Rezepte sofort
  • Patientenerfassung auf Knopfdruck

Informationsveranstaltungen dazu finden in etlichen Pro Medisoft Geschäftsstellen statt, Orte und Termine entnehmen Sie bitte dem Internet unter www.pro-medisoft.de. Die Geschäftsstellen sind jeweils von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, die Veranstaltungen sind kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Umfirmierung

Altana Pharma jetzt Nycomed

In Deutschland ist die Altana Pharma Deutschland GmbH mit Wirkung zum 1. Juli 2007 in Nycomed Deutschland GmbH* umfirmiert worden. Damit vollzieht Nycomed auch in der rechtlichen Firmierung den Übergang auf die Marke Nycomed, die seit Januar 2007 verwendet wird.

Ab 1. Juli 2007 sollte daher bitte jegliche Korrespondenz an die neue Firmierung Nycomed Deutschland GmbH gerichtet und die Kontakt- und Rechnungsdaten entsprechend angepasst werden.

Die neuen Kontaktdaten lauten:

*Nycomed Deutschland GmbH, Moltkestraße 4, 78467 Konstanz, Tel. (0800) 295-33 33, Fax (0800) 295-55 55, E-Mail: servicecenter@nycomed.de

Kundenzeitschrift

Gesund durch Homöopathie 3/2007

Vom Kundenmagazin "Gesund durch Homöopathie" der DHU* ist die Sommerausgabe 3/2007 erschienen.

Eine Alternative zum gemütlichen Strandurlaub könnte für der Jakobsweg sein. Auch Hape Kerkeling ist auf seinen Spuren gewandert, mehr über ihn und seinen Bestseller "Ich bin dann mal weg" lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Wie man bei Krebs die Homöopathie optimal und maximal begleitend zur Schulmedizin einsetzen kann, beschreibt der Internist und Krebsspezialist Dr. Karl-Heinz Gebhardt in einem Interview zu den Chancen einer ganzheitlichen Krebstherapie. In der Rubrik "Lebenstraum" erfährt der Leser, wie Johannes Hets aus Schleswig-Holstein sein Interesse an gesunder Ernährung zu seinem Traumjob machte. Weitere interessante Beiträge findet der Leser etwa zum Beckenbodentraining oder zur Heilpflanze Okoubaka.

Das Kundenmagazin "Gesund durch Homöopathie" bestellen Sie bei:

*Deutsche Homöopathie-Union GmbH & Co. KG (DHU), Ottostr. 24, 76227 Karlsruhe, Tel. (07 21) 40 93-01, Internet: www.dhu.de

Hauterkrankungen

Service-Material von Sandoz

Die Sandoz-Palette* von Markengenerika gegen Hauterkrankungen bietet im verschreibungspflichtigen Bereich zum Beispiel Terbinafin Sandoz als Tabletten zur Behandlung von Nagelmykosen und Calcipotriol Sandoz als Salbe und ab dem 1. September 2007 auch als Creme zur Behandlung von Psoriasis. Zahlreiche Antibiotika aus eigener Fertigung wie etwa Cefalosporine, Penicilline und Clindamycin werden in der dermatologischen Tagespraxis gegen Hautinfektionen und Geschlechtskrankheiten eingesetzt.

Bestellen können Sie Servicematerial wie allgemeine Informationsbroschüren bis hin zu Nagelpässen, mit denen der Therapieverlauf für Arzt und Patient verdeutlicht werden kann, beim Außen-dienst oder direkt bei:

*Sandoz Pharmaceuticals GmbH, Betriebsstätte Ismaning, Carl-Zeiss-Ring 3, 85737 Ismaning, Internet: www.sandoz.de

Service

Verkaufsförderung für Vita-Gerin

Von Vita-Gerin* gibt es neue Abverkaufsmaterialien für die Apotheke. Vita-Gerin enthält die Wirkstoffe Deanol und Cholin, Vitamine und Mineralstoffe. Mit dieser Kombination kann vorzeitigen Alterserscheinungen wie etwa Vergesslichkeit und Konzentrationsproblemen entgegengewirkt werden.

Eine Regalschiene für die Sichtwahl enthält neben fünf 100er-Packungen und drei 30er-Packungen Vita-Gerin als Blickfang eine Faltschachtel mit blinkenden Leuchtelementen. Zur Abgabe an Kunden stehen Kontingente des Vita-Gerin-Rätselheftes sowie der Infobroschüre zum Produkt und seinen Inhaltsstoffen zur Verfügung. Die vorgestellten Materialien sind beim Klosterfrau-Außendienst erhältlich – solange der Vorrat reicht.

*MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Gereonsmühlengasse 1-11, 50670 Köln, Internet: www.klosterfrau-group.com

Wellness

Baders Aktiv-Tee mit L-Carnitin

Baders Aktiv-Tee* mit L-Carnitin möchte den Energiestoffwechsel anregen, die Zellentgiftung unterstützen und für mehr Leistung und Wohlbefinden sorgen. Der Tee enthält eine Mischung aus Rotbuschtee, Apfelaroma und Kräutern wie Lemongras, Pfefferminze, Brombeere, Silberlinde und Süßholz. Ohne Koffein ist er gut verträglich, kann bei Diäten begleitend eingesetzt werden und ist auch für Diabetiker geeignet. Baders Aktiv-Tee mit L-Carnitin wird laut Herstellerangaben unter strenger pharmazeutischer Kontrolle hergestellt und ist exklusiv in Apotheken erhältlich. Weitere Informationen zu allen Produkten von Baders Gesundheit erhalten Sie bei:

*Baders Gesundheit EPI-3 Healthcare GmbH, Eysseneckstraße 4, 60322 Frankfurt a.M., Internet: www.baders-gesundheit.de

Aktionsset

FußpflegeSet mit frei Urea Plus FußCreme

Nur für kurze Zeit gibt es frei Urea Plus FußCreme (Apotheker Walter Bouhon GmbH, Nürnberg) jetzt im Set mit einem Velourshandtuch, einer Hornhautfeile und Proben der frei Urea Plus Serie zum Testen zum empfohlenen Verkaufspreis von 14,90 Euro.

frei Urea Plus FußCreme erhielt von der Zeitschrift Öko Test im März 2007 das Gesamturteil "sehr gut". Sie besteht aus 10% des natürlichen Feuchtigkeitsbinders Urea, den Vitaminen E und B sowie hautverwandten Ceramiden. Diese Wirkstoffkombination soll die Hornschichtbarriere aufbauen und aktiv gegen Feuchtigkeitsverlust wirken. Damit heilen auch Einrisse und Druckstellen schneller ab, Hautschuppen verschwinden, so die Pressemitteilung.

Das frei Urea Plus FußpflegeSet ist ab dem 23. Juli lieferbar. Weitere Informationen über das aktuelle Angebot erhalten Sie beim frei Servicecenter unter Telefon (08 00) 3 73 46 35 oder über den Außendienst.

Fortbildung

Torre Seminar- und Veranstaltungsübersicht 2007

Die Torre GmbH bietet u.a. folgende Fortbildungen an: Regulationspharmazie/Ganzheitliche Pharmazie; Präventionsanalytik; Mutter, Kind und junge Familien/Anti-Aging/aktive Gesundheitsvorsorge; Torre Intensivseminar; Fresh-Up-Tagesworkshop Präventionsanalytik; TÜV-geschulter Schadstoffgutachter; Haar-Mineralstoff-Analytik-Workshop; Neurodermitis-Workshop; Torre-Beauftragter; Präventionsberater und Pharmazeutische Fernschulung. Nähere Informationen zu Terminen und Preisen erhalten Sie im Internet unter www.torre-deutschland.de

Wadenkrämpfe

Neu: Biolectra Magnesium 300 Kapseln

Gegen Wadenkrämpfe, die auf Magnesiummangel beruhen, können die neuen Biolectra Magnesium 300 Kapseln* eingesetzt werden: Sie sind so hoch dosiert, dass eine Kapsel den gesamten Tagesbedarf decken kann.

Biolectra Magnesium 300 Kapseln enthalten spezielles, kompaktiertes Magnesiumoxid in kleinen Kapseln, das im Magen und Dünndarm komplett in Ionen umgewandelt und bedarfsgerecht resorbiert werden soll. Der Hersteller empfiehlt die Einnahme am Abend, um so schmerzhaften Wadenkrämpfen vorzubeugen. Die Kapselform hat den Vorteil, dass man vor dem Zubettgehen kein zusätzliches Getränk (wie bei der Brausetablette) zu sich nehmen muss.

*Hermes Arzneimittel GmbH, Georg-Kalb-Str. 5-8, 82049 Großhesselohe/München, Internet: www.hermes-arzneimittel.com

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)