DAZ aktuell

Mehr als 11.000 Arzneimittel zuzahlungsfrei

BERLIN (abda/ks). Nach Berechnungen der ABDA sind seit dem 1. Juli genau 11.226 Medikamente von der gesetzlichen Zuzahlung befreit. Damit hat sich die Zahl der zuzahlungsfreien Medikamente innerhalb eines Jahres mehr als verfünffacht.

"Wir Apotheker freuen uns darüber, dass der Geldbeutel der Patienten geschont wird", erklärte ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf am 9. Juli in Berlin. Inzwischen wüssten die Versicherten auch, dass nicht die Apotheken, sondern die Krankenkassen von den Zuzahlungen profitieren. "In der Apotheke soll schließlich die Beratung über Risiken und Nebenwirkungen statt die Aufklärung über Zuzahlungen und Befreiungen im Vordergrund stehen", betonte Wolf.

Das Arzneispargesetz AVWG aus dem Jahr 2006 hat Krankenkassen die Möglichkeit eingeräumt, Generika von der Zuzahlung zu befreien, wenn ihr Abgabepreis mindestens 30 Prozent unter dem Festbetrag liegt. Am 1. Juli 2006 hatte die ursprüngliche Liste rund 2100 zuzahlungsbefreite Präparate enthalten.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)