Renovieren – wenn nicht jetzt, wann dann?

Viele Politiker reden vom konjunkturellen Aufschwung, der Deutschland erfasst haben soll. Ist er auch in der Apotheke angekommen oder geht er an der Apotheke vorbei? Das kann jeder Apothekenleiter, jede Apothekenleiterin nur für sich und die eigene Apotheke beurteilen. Die Antworten werden sehr unterschiedlich ausfallen, je nach Lage. Die typische Apotheke Deutschlands wird wohl kaum Zahlen vorlegen können, die zum Jubeln Anlass geben. Die politischen Vorgaben (keine Rabatte für Apotheken, aber Rabattverträge für Kassen und der damit verbundene immense Aufwand) vergrößern nicht unbedingt das betriebswirtschaftliche Ergebnis. Und diese Bedingungen werden sich, nüchtern betrachtet, kaum verändern. Auf der anderen Seite: Die Menschen werden auch in Zukunft Arzneimittel benötigen. Trotz Versandhandel werden die meisten Menschen eine Apotheke vor Ort aufsuchen, um ein Rezept einzulösen oder OTC-Arzneimittel zu kaufen. Damit dies auch in Zukunft so bleibt und die Präsenzapotheke die Einkaufsquelle der ersten Wahl bleibt, sollten Sie darüber nachdenken, was Sie dazu beitragen können. Mein Tipp: Gehen Sie in Richtung Premium-Apotheke mit Spitzenleistung, Spitzenberatung, mit freundlichem und hochmotiviertem Personal. Aber denken Sie auch an das äußere Erscheinungsbild Ihrer Apotheke – ist es noch zeitgemäß? Nähern Sie sich Ihrer Apotheke mal von vorne, so wie Ihre Kunden Ihre Apotheke wahrnehmen. Macht sie auf Ihre Kunden noch den Eindruck einer leistungsfähigen, modernen, hellen und freundlichen Apotheke? Werden die Waren zeitgemäß präsentiert? Strahlt das "Outfit" Ihrer Apotheke Premium-Charakter aus? Um nicht missverstanden zu werden: Damit sind nicht Prunk, Protz und Spiegelpalast gemeint, sondern ein funktionales, zeitgemäßes Design.

Die neuen Anforderungen an mehr und diskreter Beratung am HV-Tisch erfordern ein Umdenken in der Innenarchitektur von Apotheken. Es gibt beispielsweise bereits HV-Tische, deren Höhe hydraulisch verstellt werden kann. Die zum Lesen der elektronischen Gesundheitskarte erforderlichen Geräte und Monitore wollen bald auf dem HV untergebracht sein. Prüfen Sie Bodenbelag und Farbgebung des Mobiliars. Ist die Beleuchtung in Ihrer Apotheke zeitgemäß? Oder finden sich bei Ihnen noch die trüben Hängelampen aus den Sechzigern? Licht lockt Leute! Hängen Sie ein grünes internationales Kreuz neben das Apotheken-A. Gestalten Sie Ihr Gesundheitszentrum Apotheke einfach moderner, freundlicher, heller als Ihre Mitbewerber und Marktbegleiter es tun.

Denken Sie über Renovieren, Umbauen, Modernisieren nach – wenn nicht jetzt, wann dann? Besser wird’s nicht.

Peter Ditzel

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue Apothekeneinrichtung

Mehr als nur Tapetenwechsel

Das DAZ-Schwerpunktheft für Apothekeneinrichtung, Möbel und Konzepte

Mehr als nur Tapetenwechsel

Wie Sie erreichen, dass sich der Kunde in Ihrer Apotheke wohlfühlt und gerne wiederkommt

Einladung zum Verweilen

Unterschätzen Sie nicht die „Wohlfühlfaktoren“

Ist Ihre Apothekeneinrichtung kundenorientiert?

Wie eine Apothekerin ihre vier Apotheken erfolgreich führt

Apotheke 4.0 – alles Premium

Was eine moderne Apothekeneinrichtung heute leisten sollte – ein Gespräch mit dem Innenarchitekten Klaus Bürger

Viel mehr als nur Möbel

Mit energieeffizienter Beleuchtung den Umsatz erhöhen und die Betriebskosten senken

Maximaler Lichtkomfort, minimaler Verbrauch

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.