Erfolgreiche Zuzahlungsbefreiung

BERLIN (bkk/ks). Immer mehr Patienten profitieren von der mit dem Arzneimittel-Spargesetz AVWG eingeführten Zuzahlungsbefreiung für bestimmte Arzneimittel: In den ersten acht Monaten nach Inkrafttreten der Regelung zum 1. Juli 2006 erhielten bereits sieben Millionen Patienten zuzahlungsfreie Präparate. Sie sparten damit insgesamt 78 Millionen Euro ein.

7 Millionen Patienten profitieren von AVWG-Regelung

Wie der BKK-Bundesverband am 18. Juli mitteilte, sind damit die Patienten noch stärker entlastet als die gesetzlichen Krankenkassen. Bei letzteren belief sich die Einsparsumme zwischen Juli 2006 und Februar 2007 auf rund 55 Millionen Euro. Nach Angaben des Verbandes hat sich bis zum Mai die Zahl der zuzahlungsbefreiten Präparate fast verfünffacht und liegt nun bei 9902. Mittlerweile bieten 105 Hersteller Arzneimittel ohne Zuzahlung an – das sind mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Juli. .

Das könnte Sie auch interessieren

Arzneimittelselbstkosten in den Niederlanden

Fast eine Viertel Milliarde aus der eigenen Tasche

Neue Rabattverträge

Umstellung für Millionen

Apotheken haben bei Privatversicherten mehr Einnahmen und weniger Aufwand – sagen die Privaten Krankenversicherungen

„Private“ bringt 123,2 Mio. Euro mehr

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.