Kongress

T. Müller-BohnDie Gesundheit von Kindern und Jugend

Beim ersten Fortbildungskongress der Apothekerkammer Niedersachsen am 20. und 21. Mai in Bad Zwischenahn stand für die über 250 Teilnehmer die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen Ų den Patienten von morgen und oft auch schon von heute Ų im Mittelpunkt. Moderiert und organisiert von Anke Böhmen und Dr. Ulrich Weißenborn, ging es um allergisches Asthma, Neurodermitis und das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) Ų also relativ häufige Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter Ų sowie um ernste Gesundheitsgefahren, die sich auf das spätere Erwachsenenleben auswirken. Neben der Alkohol-, Nicotin- und Drogensucht ist der extreme Bewegungsmangel ein immer größer werdendes Problem. Er führt zu Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Osteoporose. Der Apotheker hat die Chance, sich hier in der Prophylaxe zu profilieren.

Den vollständigen Bericht vom Fortbildungskongress der Apothekerkammer Niedersachsen finden Sie in der Rubrik Kongressberichte".

Beim ersten Fortbildungskongress der Apothekerkammer Nieder–sachsen am 20. und 21. Mai in Bad Zwischenahn ging es um typische Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen. Neben den chronischen, gut therapierbaren Krankheiten Asthma und Neurodermitis ist nun auch das früher als "Modekrankheit" eingestufte ADHS als ernst zu nehmende Erkrankung anerkannt. Sorge bereitet den Verantwortlichen das zunehmende Suchtverhalten von Jugendlichen. Problematisch ist auch der Bewegungsmangel, der schon bei Kindern immer häufiger zu Adipositas führt und Folge–erkrankungen von Diabetes bis Osteoporose nach sich zieht.?

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.