Prisma

Mimik und Gestik: Wie das Gehirn Emotionen erkennt

war | Wenn wir anderen Menschen begegnen, nehmen wir ihren Gemütszustand unbewusst innerhalb von Millisekunden wahr. Dabei braucht unser Gehirn allerdings Mimik und Gestik.

Auch wenn der Betrachter sich ausschließlich auf die Mimik des Gegenübers konzentriert, kann sein Gehirn den emotionalen Ausdruck des Gesichts und den des Körpers nicht trennen, ergab eine Studie an der Universität in Tilburg. Während einer Untersuchung betrachteten zwölf Teilnehmer Bilder von Personen, die Emotionen wie Angst oder Ärger zeigten. Bei einem Teil der Bilder wurden die Köpfe und Körper neu kombiniert, so dass die Haltung des Körpers beispielsweise Ärger ausdrückte, der dazumontierte Kopf jedoch einen ängstlichen Gesichtsausdruck zeigte. Nach einer Betrachtungszeit von etwa 200 Millisekunden sollten die Testteilnehmer eine Aussage darüber machen, welche Gemütslage die jeweilig dargestellte Person verkörperte. Gleichzeitig wurden ihre Gehirnaktivitäten mittels eines Elektroenzephalogramms aufgezeichnet.

Ergebnis: Bei den Abbildungen mit ungleicher Mimik-Gestik-Kombination fiel die Entscheidung schwerer als bei einer übereinstimmenden Körpersprache. Bereits nach 115 Millisekunden konnten die Forscher ein spezielles Signal in den Hirnströmen registrieren, wonach das Gehirn beim Verarbeiten der Gesichter auf weitere Informationen für eine Gesamtfeststellung zugreift. Widersprüche zwischen Haltung und Mimik werden demnach sehr frühzeitig erkannt. 

Quelle: PNAS 102 (45), 16518 – 16523 (2005).

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Zusammenhang von Körperhaltung und Psyche

Kopf hoch – wird schon!

Probleme bei der nonverbalen Kommunikation in Zeiten der Pandemie erkennen und lösen

Wie uns die Maske nicht mehr trennt

Wie wir die Stimme richtig einsetzen / Einzigartiges und unverwechselbares biologisches Wunderwerk

Deutlich und klangvoll, bitte!

Gehirnaktivität

Der Erinnerungsturbo

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)