Arzneimittel und Therapie

Aus der Forschung: Reduzieren Statine das Brustkrebsrisiko?

Während der 41. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) wurde eine Analyse von über 40.000 älteren Frauen vorgestellt, in der sich zeigte, dass unter einer Medikation mit Cholesterin-senkenden Medikamenten das Brustkrebsrisiko um mehr als die Hälfte abnahm.

Statine senken den Cholesterinspiegel durch Hemmung des Enzyms 3-Hydroxy-3-Methylglutaryl-coenzym A (HMG-CoA). Abgesehen von der Förderung der endogenen Cholesterinproduktion reguliert dieses Enzym einige Signalwege, die auch in der Krebsentstehung eine wichtige Rolle spielen. Außerdem haben Laborstudien gezeigt, dass Statine die Apoptose einer Zelle triggern können. In den Untersuchungen wurden retrospektiv 556 Frauen mit Brustkrebs in ihrer Anamnese und 39.865 Frauen ohne Brustkrebs im Hinblick auf eine Medikation mit Statinen untersucht.

Nach Abgleichen mit anderen potenziellen Risikofaktoren wie Alter, Tabak- und Alkoholkonsum und Diabetes zeigte sich ein 51%ig geringeres Brustkrebsrisiko für die Probanden, die Statine eingenommen hatten. Mit den vorhandenen Daten wird sich eine Untersuchung anschließen, inwieweit dieser Effekt von einem bestimmten Statin, den jeweiligen Dosierungen bzw. der Dauer der Anwendung abhängig ist. Trotz der beeindruckenden Ergebnisse dieser Analyse sollte sich nach Ansicht der Forscher eine prospektive Studie anschließen, bevor eine generelle Empfehlung für eine Statineinnahme zur Brustkrebsprävention empfohlen werden könne.

 

Quelle
R. Kochhar, V. Khurana, H. Bejjanki, G. Cal- dito, C. Fort: Statins reduce breast cancer risk: a case control study in US female vete- rans. abstr. 514, ASCO (2005).

Das könnte Sie auch interessieren

Nutzen-Risiko-Verhältnis ist nicht endgültig geklärt

Das Risiko der Statine

Einsatz von Statinen beugt Herzinsuffizienz vor

Schutz vor Zytostatika-bedingten Herzschäden

Hinweise auf antimikrobielles Potenzial

Statine zur Infektions­prophylaxe?

Kontraindikationen sollen in den USA gelockert werden

Statine bei Schwangeren – ein No-Go?

Wie man herausfindet, wer Lipidsenker wirklich nicht verträgt

Das Statin-Roulette

Erhöhtes Diabetesrisiko unter Statinen

Eine Sache der Gene?

Beratungswissen zu Wirkungen, Nebenwirkungen und Interaktionen

Statine

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.