ADEXA Info

Personalabbau durch Filialisierung?

In ihrem Apotheken-Wirtschaftsbericht 2004 hat die ABDA einen Kausalzusammenhang zwischen dem Abbau von Beschäftigten im Apothekenbereich und der Zunahme von Filialapotheken postuliert. Dem kann ADEXA nicht zustimmen.

Die Analyse von Dr. Frank Diener, Geschäftsführer der Abteilung Wirtschaft und Soziales der ABDA, mündete in der Behauptung: Der Weg in die Kette wäre auch ein Abschied von Arbeitsplätzen.

Einen solchen Zusammenhang aus den vorliegenden Zahlen abzuleiten hält die Apothekengewerkschaft ADEXA für voreilig. Ob und inwieweit der Rückgang der Beschäftigtenzahlen* um 0,25% durch die Umwandlung von bestehenden Apotheken in Filialapotheken verursacht ist, könnte nur eine genauere Auswertung von Angestellten- und Arbeitslosenzahlen in Verbindung mit einer statistisch gesicherten Befragung ergeben. ADEXA wird sich mit diesem Thema in einer der nächsten Ausgaben ausführlicher beschäftigen. Bis dahin bleibt jedoch festzuhalten: Aus den ABDA-Zahlen lässt sich kein gesicherter Kausalzusammenhang zwischen beiden Tendenzen erkennen.

Fakt ist jedoch, dass die Apothekenleiter aus wirtschaftlichen Bedenken – u. a. im Zusammenhang mit dem neuen Abrechnungsmodell – gerade Ende 2003/Anfang 2004 viel Personal abgebaut haben. Die negativen Folgen für die Beratungsqualität sind in den Medien anhand von Testkäufen immer wieder angeprangert worden. Statt über die Folgen von Apothekenketten zu lamentieren, sollten die Apothekenleiter lieber in ihr pharmazeutisches und nichtpharmazeutisches Personal investieren – und damit in guten Service, zufriedene Kunden und gute Umsätze. Denn damit Approbierte und PTA den Kopf frei haben für ein persönliches und qualifiziertes Beratungsgespräch, muss "hinten" die Bewirtschaftung optimal funktionieren. Und das geht nur in einem gut zusammengesetzten Team, zu dem eben auch die PKA gehört.

Fußnote

* Die ABDA-Zahlen umfassen Leiter, Angestellte und Auszubildende.

 

Jutta Nörenberg
ADEXA-Vorstand, 
Bereich Tarife 
Tel./Fax (04 51) 9 38 41
Tarife@adexa-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

ADEXA, ADA und TGL – so funktioniert die Tarifpolitik für Apotheken

Es wird wieder verhandelt

ADEXA und ADA haben neuen Gehaltstarif beschlossen

2,5 Prozent mehr Gehalt für Apotheken-Angestellte

Was aus Sicht der Apothekengewerkschaft Adexa verbessert werden muss – Interview mit Barbara Neusetzer

Baustellen

Über neun Prozent höhere Bruttostundenlöhne

Tarifbindung zahlt sich aus – besonders für Frauen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.