Prisma

Kontaktlinsen sollen Sehkraft erhalten

Ein Forscherteam um Prof. Dr. Daniel O’Leary von der Anglia Polytechnic University untersucht in einer auf zwei Jahre angelegten plazebokontrollierten Studie mit etwa 400 Probanden, ob sich eine fortschreitende Kurzsichtigkeit mithilfe maßgeschneiderter Kontaktlinsen aufhalten lässt.

Häufig finden sich bei Kurzsichtigen neben der eigentlichen Erkrankung kleine Defekte der Linse und Hornhaut. Diese Fehler führen besonders im Nahbereich zu Problemen mit der Fokussierung und verschlechtern auf Dauer die Sehfähigkeit immer weiter. Herkömmliche Kontaktlinsen und Brillengläser sind zur Behebung dieses Problems ungeeignet, da sie im Großen und Ganzen überall die gleiche Brechkraft besitzen. Genau das soll bei den maßgeschneiderten Kontaktlinsen anders sein. Sie werden für jeden Patienten individuell hergestellt und sind möglicherweise in der Lage, einer Verstärkung der Fehlsichtigkeit entgegenzuwirken.

Sollte sich das Konzept als wirksam erweisen, würden auf diesem Wege nicht nur die Kurzsichtigkeit selbst, sondern auch die mit ihr einhergehenden Folgeerkrankungen wie der graue bzw. grüne Star bekämpft werden. Weltweit leiden etwa eine Milliarde Menschen an Kurzsichtigkeit. In den Industrieländern ist sie zusammen mit den Folgekrankheiten der häufigste Grund für eine Erblindung. cl

Quelle: www.apu.ac.uk

Das könnte Sie auch interessieren

Wie sich die Infektionsgefahr bei Kontaktlinsen reduzieren lässt

Trübe Aussichten

Wie das Belladonna-Alkaloid bei Kurzsichtigkeit helfen kann

Atropin tropfen statt Brille kaufen?

Kurzsichtigkeit vorbeugen

Atropin-Augentropfen statt Brille?

Augentropfen können die Progression der Myopie verlangsamen

Mit Atropin länger in die Ferne sehen

Neun Gene sind daran beteiligt

Kurzsichtigkeit ist teilweise angeboren

Mangelnde Hygiene ist schuld

Pilzinfektionen am Auge durch Kontaktlinsen

Technologie korrigiert Sehschwäche

Farbenfroh dank Kontaktlinsen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.