Aus Kammern und Verbänden

BioTech-Frühstück im ZL

Am Montag, dem 7. März lud das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker (ZL) zum "BioTech-Frühstück" ein. Dieses informelle Treffen wurde von der Frankfurt BioTech Alliance e.V. ins Leben gerufen und wird in der Regel von einem der Vereinsmitglieder ausgerichtet. Zu diesen zählen zumeist junge innovative Biotech-Firmen aus dem Rhein-Main-Gebiet sowie Unternehmen aus assoziierten Branchen.

Als Vorsitzender des BioTech-Vereins konnte Prof. Dr. Theo Dingermann an diesem Morgen ein Vielzahl von Gästen im vollbesetzten Seminarraum des ZL begrüßen. Im darauf folgenden Vortrag stellte Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, wissenschaftlicher Leiter des ZL, das Leistungsspektrum und die vielfältigen Tätigkeitsfelder des Zentrallabors vor. Er erläuterte die bedeutende Rolle des ZL bei der Sicherung der Arzneimittelqualität in Deutschland sowie die Expertise in den Bereichen pharmazeutische Analytik und Methodenentwicklung.

In der dem Vortrag folgenden Diskussion zeigte sich reges Interesse an der Arbeit des ZL als kompetenter und in dieser Form bundesweit einzigartiger Ansprechpartner für wissenschaftlich-pharmazeutische Serviceleistungen für Apotheke und Industrie. Im zwanglosen Rahmen wurde anschließend die Möglichkeit zum persönlichen Gedankenaustausch genutzt, wobei auch der namengebende Teil der Veranstaltung nicht zu kurz kam: das Frühstück. Aufgrund der überaus positiven Resonanz wurde vereinbart, auch im nächsten Jahr ein BioTech-Frühstück im Zentrallabor abzuhalten. zl

 

Quelle:
Pressemitteilung der LAK Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Noch immer keine Impfstoffe und Medikamente zugelassen

Was ist gegen Ebola in der Pipeline?

Technologieunternehmen mischen den Gesundheitssektor auf

Fachfremd, aber erfolgreich

Parkinson-Impfstoff erstmals in Phase-I-Studie untersucht

Lange ersehnt, endlich greifbar nahe

DPhG und ZL haben zum Hochschullehrertreffen eingeladen

Im Fokus: Sicherstellung und Optimierung der Qualität von Rezeptur und Defektur

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.