DAZ aktuell

Lauterbach soll in den Bundestag

(ghb). Der Kölner Gesundheitsökonom Karl Lauterbach soll nach der Wahl im Jahr 2006 möglicherweise für die SPD in den Bundestag einziehen.

Wie der "Spiegel" berichtet, ist der enge Berater von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt als Kandidat für einen Wahlkreis im Norden von Köln im Gespräch. Auch der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident Sigmar Gabriel soll ein Bundestagsmandat der SPD bekommen. Er könnte den Wahlkreis Salzgitter-Wolfenbüttel erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Wahl zur Kammerversammlung

Keine Überraschung in Niedersachsen

Ergebnisse der Wahl zur Kammerversammlung

Keine Überraschung in Niedersachsen

Kammerversammlung Sachsen

Leichter Dämpfer für Schmidt

Direktmandate der Gesundheitspolitiker

Lauterbach und Gröhe bleiben im Bundestag

Radtour durch Münster

Bahr wahlkämpft mit Genscher

Kammerversammlung Sachsen neu gewählt

Schmidt übertrumpft

Geringere Wahlbeteiligung als vor fünf Jahren

Westfalen-Lippe hat gewählt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.