Aktueller Stand der Planung: eCard: Branchenverband fürchtet Verzögerungen

(ghb). Der Branchenverband der IT-Industrie, BITKOM, hat Befürchtungen über eine weitere Verzögerung der elektronischen Gesundheitskarte (eCard) geäußert.

Der Telematik-Experte des BITKOM, Pablo Mentzinis, sagte gegenüber der Apotheker Zeitung, die Harmonisierung der verschiedenen elektronischen Lösungen sei zwar nötig, allerdings dürfe die Einführung der eCard dadurch nicht gebremst werden. Die deutsche Telematik-Industrie stehe in Europa einem scharfen Wettbewerb gegenüber, viele Nachbarländer hätten bereits funktionierende Lösungen. An die geplante flächendeckende Einführung der Karte Anfang 2006 glaubt Mentzinis nicht. Er ist aber optimistisch, dass im Laufe des Jahres 2006 die Karten in die "100.000er- Testphase" gehen werden. "Wichtig ist, dass wir überhaupt einen verbindlichen Starttermin haben", so Mentzinis.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.