Arzneimittel und Therapie

Neuronale Stammzellen: Auch das erwachsene Gehirn regeneriert sich

Haare wachsen neu, Haut schilfert sich ab, verletzte Haut schließt sich wieder: Die Regenerationsfähigkeit verdankt der Organismus der Existenz adulter Stammzellen Ų pluripotente Ursprungszellen, die sich unbegrenzt vermehren und für alle Zelltypen des Körpers (z. B. Muskel-, Nerven-, Blutzellen) Ersatzzellen generieren können. Im Unterschied zu fetalen und embryonalen Stammzellen entsteht aus adulten Stammzellen aber kein eigenständiger Organismus mehr. Neu ist die Erkenntnis, dass sich bei der adulten Neurogenese in den Hirnregionen Hippocampus und Riechhirn aus neuronalen Stammzellen tatsächlich neue Nervenzellen bilden können.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.