Arzneimittel und Therapie

Hirntumore: Länger überleben mit kombinierter Radio-Chemotherapie

Moderne Bildgebung ermöglicht genauere OP- und Bestrahlungstechniken, und diese haben die düstere Prognose bei malignen Hirntumoren spürbar aufgehellt. Darauf aufbauend zeichnen sich Fortschritte in der Chemotherapie dieser heiklen Krebserkrankung ab. Von der rein palliativen oder Rezidiv-Behandlung entwickelt sie sich zur begleitenden Primärtherapie.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.