Arzneimittel und Therapie

Raucherentwöhnung: Wie erfolgreich sind Nicotin-Pflaster?

Acht Jahre nach einer abgeschlossenen Studie zum Einsatz von Nicotin-Pflastern bei der Nicotinentwöhnung wurde eine Nachuntersuchung durchgeführt. Ziel war es, festzustellen, ob und wie sich die Rauchgewohnheiten der damaligen Probanden in den dazwischenliegenden Jahren verändert haben. Es handelt sich dabei um eine von den wenigen Studien zur Wirkung von Nicotin-Pflastern, die Abstinenz länger als drei Jahre über die Zeit der tatsächlichen Anwendung des Pflasters hinausgehend kontrollierten. Das Ergebnis war ernüchternd: Nur 5% der Teilnehmer waren über die gesamten acht Jahre abstinent.

In den Jahren 1991 bis 1992 nahmen 1625 Patienten aus Allgemeinarztpraxen in Oxfordshire an einer doppelblinden, randomisierten plazebokontrollierten Studie teil, in der die Anwendung von Nicotin-Pflastern zur Raucherentwöhnung untersucht wurde. Das Alter der Teilnehmer lag zwischen 25 und 64 Jahren, alle rauchten zu Beginn der Studie täglich " 15 Zigaretten. Die Raucher wurden 12 Wochen mit Nicotin-haltigen oder Plazebo-Pflastern behandelt.

Das Nichtrauchen wurde in dieser zurückliegenden Studien durch die Bestimmung der Nicotin-Konzentration im Speichel (≤ 20 ng/ml) oder der Menge an Kohlenstoffmonoxid in der Ausatemluft (≤ 10 ppm) in den Wochen 12, 24 und 52 bestimmt. Das Ergebnis dieser ersten Studie zeigte, dass insgesamt 9% der 153 Teilnehmer (91 aus der Verum-Gruppe und 62 aus der Plazebo-Gruppe) für ein Jahr das Rauchen aufgegeben hatten.

Fragebogen zu den Rauchgewohnheiten

Acht Jahre später wurden 1532 der 1625 noch lebenden damaligen Studienteilnehmer kontaktiert. Von diesen nahmen 840 in einer zweiten Studie teil, wobei mehr Frauen als Männer sich zu dieser zweiten Untersuchung bereit erklärten. In einem Fragebogen mussten die Freiwilligen demographische Angaben machen und Auskunft über ihre jetzigen Rauchgewohnheiten geben. Die Probanden wurden gefragt, wie lange sie rauchabstinent waren. Diesmal war das Kriterium für Nichtraucher eine Nicotin-Konzentration im Plasma von ≤ 20 ng/ml. Bei all denen, die sich nicht zur zweiten Studie gemeldet hatten, wurde angenommen, dass sie immer noch rauchten.

Nur 5% dauerhafte Nichtraucher

Die Studie liefert insgesamt ein ernüchterndes Ergebnis: Nur etwas mehr als die Hälfte (55%) der Patienten, die während des ersten Studienabschnittes das Rauchen aufgegeben hatten, waren nach acht Jahren immer noch Nichtraucher, 70 Teilnehmer wurden wieder rückfällig. Es zeigte sich, dass von den 153 Teilnehmern, die im ersten Studienabschnitt für ein Jahr mit dem Rauchen aufgehört hatten, nach acht Jahren 83 noch Nichtraucher waren (48 aus der Nicotin-Gruppe, 35 aus Plazebo-Gruppe). Insgesamt hatten nur 5% der ursprünglichen 1625 Probanden den Verzicht auf die Zigarette geschafft, und das auch noch unabhängig davon, ob sie ein Nicotin-Pflaster oder ein Plazebo-Pflaster erhielten.

Dass auch weiterhin nach effektiven Maßnahmen zur Rauchentwöhnung geforscht werden sollte, bestärken auch die Ergebnisse anderer Forschungsgruppen, die auch zeigen konnten, dass ein Drittel bis die Hälfte der Patienten, die unter einer Rauchentwöhnungsstudie mit Nicotin-Pflastern mit dem Rauchen aufhörten, nach drei bis vier Jahren wieder damit begannen.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Unterschiede bei Raucherentwöhnungsmitteln

Drei Optionen, ein Ergebnis

Keine höhere Tabak-Abstinenz nach 52 Wochen

Länger ist nicht besser

Bestimmen die Gene die optimale Therapie?

Kampf gegen die Nicotin-Sucht

Entwöhnung mit der Kombinationstherapie

Vareniclin plus Nicotin-Pflaster

So kann die Raucherentwöhnung gelingen

Jetzt ist endgültig Schluss!

Cytisin punktet im Vergleich mit Nicotin

Goldregen zur Raucherentwöhnung

Nicotin-Pflaster während der Schwangerschaft

Kein Benefit für die Mutter, aber fürs Kind

Vareniclin erhöht nicht das Risiko für neuropsychiatrische Störungen

Wie wirkt sich eine Raucherentwöhnung auf die Psyche aus?

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.