DAZ aktuell

Zieht DocMorris nach Hamburg um?

(diz). Einem Bericht des Hamburger Abendblatts zufolge beabsichtigt die niederländische Versandapotheke DocMorris einen Umzug nach Deutschland. Nachdem sich das Eckpunktepapier zur Gesundheitsreform für die Einführung des Versandhandels ausspricht, sieht dies Ralf Däinghaus (36), Chef von DocMorris, als "Startschuss für unseren Umzug nach Deutschland" an.

Wie das Hamburger Abendblatt am 23. Juli weiter berichtet, hat das Unternehmen seit drei Jahren seinen Sitz aus juristischen Gründen im niederländischen Städtchen Landgraaf. Jetzt erwäge Däinghaus einen Neustart der Firma in Hamburg – mit 260 Mitarbeitern – 100 mehr als in Holland. "Hier platzen wir ja längst aus allen Nähten, arbeiten schon in Schichten", sagt Däinghaus dem Abendblatt.

Allein seit Jahresbeginn habe man die Zahl der Mitarbeiter um 60 aufgestockt, um die Flut der per Post eingeschickten Rezepte aus Deutschland zu bewältigen, berichtet die Zeitung weiter. Der monatliche Rezeptumsatz mit deutschen Kunden belaufe sich derzeit auf 3,5 Millionen Euro, Tendenz steigend.

Apotheker müssen sich nach Freigabe des Versandhandels auf einen verschärften Wettbewerb einstellen, zitiert das Abendblatt Branchekenner, die davon ausgehen, dass künftig fünf bis acht Prozent der Medikamente in Deutschland per Post verschickt werden. "Davon erhoffen wir uns einen Marktanteil von 30 Prozent", sagt Däinghaus, der am neuen Standort eine fünffach größere Lagerfläche nutzen will, als in Holland zur Verfügung steht.

Positiv sieht dies auch Gottfried Neuhaus vom Hamburger Wagniskapitalgeber Techno Nord. Rund 15 Millionen Euro hat er laut Abendblatt zusammen mit der Firma 3i in DocMorris investiert. "In diesem Jahr wird sich der Umsatz auf rund 45 Millionen Euro verdoppeln", sagt er dem Abendblatt. Erstmals soll es einen Gewinn geben. Und auch, dass DocMorris nach Hamburg ziehen wird, steht für ihn außer Frage. "Hier sind doch unsere Wurzeln."

Einem Bericht des Hamburger Abendblatts zufolge beabsichtigt die niederländische Versandapotheke DocMorris einen Umzug nach Deutschland. Nachdem sich das Eckpunktepapier zur Gesundheitsreform für die Einführung des Versandhandels ausspricht, sieht dies Ralf Däinghaus (36), Chef von DocMorris, als "Startschuss für unseren Umzug nach Deutschland" an. 

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)