Prisma

Hörsturz: 25 000 pro Jahr

Tinnitus und Hörsturz sind inzwischen zunehmend verbreitete Zivilisationskrankheiten: ca. sieben Millionen Deutsche leiden unter Tinnitus und etwa 25 000 pro Jahr erleiden einen Hörsturz.

Ein Hörsturz ist ein akutes Ereignis. Plötzlich hört man auf einem Ohr schlechter. Oft tritt als Begleitsymptom Ohrensausen auf. In jedem Fall handelt es sich um eine medizinische Notfallsituation, bei der umgehend ein Arzt aufgesucht werden sollte. glo

Das könnte Sie auch interessieren

Nachfragen zu einer adjuvanten Tinnitus-Therapie mit Ginkgo

„Tinnitus vaskulärer oder involutiver Genese gibt es nicht!“

Ein Bericht vom 53. Internationalen Fortbildungskongress der Bundesapothekerkammer in Meran

Nicht nur etwas für Auge und Ohr

Erste britische Tinnitus-Leitlinie

Gegen das Pfeifen und Rauschen

Glucocorticoide systemisch und intratympanal geben

Im Doppel bei Hörsturz

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.