Berichte

Apotheker-Fußball: Sachsen ist Fußballmeister 2003

Zum 11. Mal trugen die Apothekerverbände im Deutschen Apothekerverband am 24. Mai in Bielefeld-Theesen die Deutsche Apotheker-Fußballmeisterschaft aus. Gastgeber war der Apothekerverband Westfalen-Lippe, dessen Mannschaft auf dem letztjährigen Turnier in Stuttgart den 4. Platz belegt hatte.

Der am Austragungsort ansässige VfL Theesen ist in Fußballerkreisen für sein renommiertes jährlich stattfindendes internationales B-Jugend-Pfingstturnier bekannt. Mit seinen zwei Rasenplätzen bot er ideale Voraussetzungen, um den 14 gemeldeten Mannschaften die geeigneten Spielflächen zu bieten. Heinz-Dietrich von Sassen, Mitglied des Vorstandes des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe, begrüßte die rund 200 Aktiven und Angehörigen.

Bei Temperaturen von 24 bis 25 ľC traten am Samstagmorgen zwei Gruppen ą 7 Mannschaften (je 5 Feldspieler und ein Torwart) parallel auf insgesamt vier Kleinfeldern 20 Minuten pro Spiel gegeneinander an:

Gruppe I: Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen 2, Nordrhein 1, Rheinland-Pfalz, Westfalen-Lippe, Nordrhein 3/Doktoranden;

Gruppe II: Bayern, Brandenburg, Niedersachsen 1, Nordrhein 2, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

In der ersten Runde der Gruppe II spielten die letztjährigen Endspielgegner Bayern und Sachsen gegeneinander, die sich in einem sportlichen Highlight 1 : 1 trennten. Insgesamt wurden 45 Spielpaarungen ausgetragen. Dass diese bis auf zwei Ausnahmen ohne größere Blessuren ausgingen, war auch dem Physiotherapeutinnen-Team zu verdanken, das die Fußballer vor Ort betreute.

Im Halbfinale standen sich Hessen und Niedersachen sowie Nordrhein 1 und Sachsen gegenüber. Da beide Spiele mit 0 : 0 bzw. 1 : 1 unentschieden endeten, musste jeweils ein Neunmeter-Schießen entscheiden. Hierbei gingen die Niedersachsen und die Sachsen als Gewinner hervor. Das Endspiel gewannen die Sachsen mit 2 : 0 und waren damit die Sieger der 11. Deutschen Apotheker-Fußballmeisterschaft. Den 3. Platz gewann Nordrhein im Neunmeter-Schießen gegen Hessen mit 15 : 14.

Die Siegerehrung nahm Heinz-Dietrich von Sassen in der rustikalen "Deele" eines typisch westfälischen Bauernhofes in Bielefeld-Jöllenbeck vor. Der Fairplay-Wanderpokal ging vom letztjährigen Gewinner Hessen an die Mannschaft Niedersachsen 2. Mit 13 geschossenen Toren gewann Jens Wysotzki vom Team Niedersachsen 1 die Torschützenkanone.

Hätte es einen Preis für die stimmgewaltigste, feier- und tanzfreudigste Mannschaft gegeben, wäre dieser mit Sicherheit auch an Niedersachsen 1 gegangen. Diese füllte ihren Pokal sogleich stilgerecht mit Jägermeister und stieß auf die Vizemeisterschaft an.

Der Apothekerverband Rheinland-Pfalz landete mit Platz 7 im goldenen Mittelfeld. Er ist damit der bestplatzierte Teilnehmer, der die Meisterschaft bisher noch nicht ausgerichtet hat, und ist somit Gastgeber der 12. Deutschen Apotheker-Fußballmeisterschaft 2004. Gunter Vogelsberger sprach bereits eine entsprechende Einladung aus.

Der Apothekerverband Westfalen-Lippe dankt folgenden Unternehmen für die Unterstützung dieser Meisterschaft:

ARZ Haan, Haan; Aventis Pharma Deutschland, Bad Soden; AVN Dr. Carl Carstens, Oldenburg; Bayer Vital, Köln; G+M Objekteinrichtungen, Bielefeld; Otto Geilenkirchen, Aachen; Govi-Verlag, Eschborn; Lauer-Fischer, Fürth; Megamax, Aachen; MVDA Marketing-Verein Deutscher Apotheker, Köln; Novartis Consumer Health, München; Noweda, Essen; Parmapharm, Bielefeld; Phoenix Pharmahandel, Bielefeld/Köln; Roche Consumer Health, Eppstein; SCA Hygiene Products, Mannheim; Stada Arzneimittel, Bad Vilbel; Treuhand Hannover, Hannover; Versicherungsvermittlung für Apotheker, Eschborn; Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker, Eschborn.

Ergebnisse Abschlusstabelle der 11. Deutschen Apotheker-Fußballmeisterschaft 2003: 1. Sachsen 2. Niedersachsen 1 3. Nordrhein 1 4. Hessen 5. Bayern 6. Nordrhein 3 / Doktoranden 7. Rheinland-Pfalz 8. Nordrhein 2 9. Baden-Württemberg 10. Sachsen-Anhalt 11. Westfalen-Lippe 12. Brandenburg 13. Thüringen 14. Niedersachsen 2

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-U45 und Thüringen-Ü45 sind die „Deutschen Apotheker-Fußballmeister 2018“

Temperamentvolles und faires Turnier

Deutsche Apotheker-Fußballmeisterschaft 2014

Thüringen und Bayern deutsche Meister

Thüringen und Rheinland-Pfalz sind Fußballmeister

Spannendes Turnier in Ilmenau

LAV Baden-Württemberg richtet 25. apothekerliches Fußballturnier aus

Bayern und Hessen sind neue Apotheker-Fußballmeister

Thüringen und Bayern Deutsche Meister

Apotheker können auch Fußball

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.