Prisma

Schlaganfall-Diagnose: Bitte lächeln und die Hände hoch halten

Einen Test, mit dem selbst ungeübte Laien innerhalb einer Minute einen Schlaganfall diagnostizieren können, haben Wissenschaftler vor kurzem auf der 28. Internationalen Konferenz der amerikanischen Schlaganfallgesellschaft vorgestellt. Beurteilt wird dabei, ob ein Patient normal lächelt, beide Arme heben beziehungsweise einen einfachen Satz verständlich formulieren kann.

Der Test ist eigentlich nicht neu. Unter der Bezeichnung "Cincinnati Prehospital Stroke Scale (CPSS)" wird er bereits seit längerem zur Schlaganfalldiagnose eingesetzt. Forscher unter der Leitung von Amy S. Hurwitz von der University of North Carolina/Chapel Hill haben ihn nun jedoch so modifiziert, dass auch medizinische Laien ihn handhaben können:

Eine mit einem Schlaganfall einhergehende Schwäche der Arme sollen sie dadurch erkennen, dass sie den Patienten bitten, die Arme zu heben und einen Moment oben zu halten; ein mögliches Sprachdefizit erkennen sie daran, ob der Patient in der Lage ist, einen einfachen Satz verständlich zu formulieren und eine Gesichtsmuskelschwäche wird dadurch ersichtlich, dass der Patient nicht mehr richtig lächeln kann.

In einer Studie wurde die "Alltagstauglichkeit" des Tests überprüft. Ergebnis: Zum größten Teil waren die Studienteilnehmer in der Lage, einen Schlaganfall korrekt zu diagnostizieren. Nur bei der Abschätzung, ob eine Gesichtsmuskelschwäche vorhanden war oder nicht, lagen die Laien-Diagnostiker öfters daneben.

"Dass die Probanden bei der Erkennung einer Gesichtsmuskelschwäche schlechter abschnitten, liegt daran, dass es sehr schwierig ist, das Lächeln eines Fremden zu beurteilen", erklärt Hurwitz. Insgesamt waren die Ergebnisse jedoch so gut, dass der Test nach Meinung der Entwickler möglichst vielen Menschen bekannt gemacht werden sollte. ral

Quelle: www.pressetext.de, Meldung vom 14. 2. 2003

Das könnte Sie auch interessieren

Stroke Units sind im Ernstfall die erste Anlaufstelle, wenn sie denn erreichbar sind

Schlaganfall: (K)eine Frage des Alters

Wolfgang Niedecken und der Schlaganfall

Wie ein Schlag aus heiterem Himmel

Perspektivisch zur Selbsttestung?

Roche bringt nasalen SARS-CoV-2-Antigentest

Bundestag stimmt über Antrag der Grünen ab / SPD-Gesundheitspolitikerin Mattheis fordert Tests „für zu Hause“

Abgabe von Schnelltests bald auch an Laien?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.