Berichte

Uni Hamburg: Feierliche Verabschiedung der Absolventen

Am Ende des Jahres 2001 fand im großen Hörsaal des Instituts für Pharmazie der Universität Hamburg die offizielle Übergabe der Zeugnisse für die erfolgreichen Absolventen des 2. Staatsexamens statt. Damit fand die universitäre Ausbildung ihren eindrucksvollen Abschluss.

Wie in den vergangenen Jahren sorgte Prof. Dr. Geffken als Geschäftsführender Direktor des Instituts persönlich für den feierlichen musikalischen Rahmen. Mit einem eigens für zwei Querflöten umgeschriebenen Duo für Flöte und Oboe von Franz Anton Hoffmeister (1754 – 1812, Rottenburg/Neckar – Leipzig – Wien) begrüßte Geffken, begleitet von seiner Mitarbeiterin, Frau Apothekerin Tanja Pies, die 52 Kandidatinnen und Kandidaten der Pharmazie. Der hamburgischen Tradition folgend waren Angehörige und Freunde der angehenden Apotheker anwesend, um den Abschluss eines wichtigen Lebensabschnitts mitzuverfolgen.

Mit der gesamten Veranstaltung wurde ein weiteres Mal der eindrucksvolle Beweis für das ausgezeichnete Verhältnis zwischen allen Mitgliedern des Instituts für Pharmazie an der Universität Hamburg erbracht. Viele der Absolventen hatten sich eine solchen Abschied gewünscht und wurden mit dieser Veranstaltung für ihren erfolgreichen Abschluss belohnt. Da auch alle Angehörigen des Institutes und viele junge Studierende sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen wollten, war der große Hörsaal mehr als ausgelastet.

Die letzten der ca. 300 Teilnehmer mussten sogar stehen. Im Hinblick auf das zukünftige Betätigungsfeld ermunterte Geffken in seiner Ansprache die Absolventen, das einmal Gelernte immer auf Aktualität zu prüfen, sich das wissenschaftliche Interesse an fundierter Information zu erhalten und sich der Verpflichtung zur Weiterbildung stets bewusst zu sein.

Nach der Überreichung der Zeugnisse durch Professor Geffken sprach Christian Prühs als Vertreter des Abschlusssemesters allen Dozentinnen und Dozenten den Dank für die geleistete Ausbildungsarbeit aus.

Der offizielle Teil der Veranstaltung fand mit einer Romanze für zwei Flöten (F. A. Hoffmeister) einen feierlichen Abschluss. Danach bot das vom 8. Semester ausgerichtete Kaffee- und Kuchenbuffet ausreichende Gelegenheit zum Gespräch, was auch von den Angehörigen der Examenskandidaten sehr gut angenommen wurde. Der Wunsch der Studierenden des Hauses: Wieder so eine schöne Abschlussfeier!!

Das könnte Sie auch interessieren

Absolventen starten in eine aussichtsreiche Zukunft

Examensfeier der Braunschweiger Pharmazie

PharmaCampus der WWU Münster

Festliche Verabschiedung der Absolventen

MLU Halle-Wittenberg und LAK Sachsen-Anhalt übergeben Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Festakt für Absolventen und Preisträger

Festliche Verabschiedung der Absolventen – „Bayreuther Prägung“ mit auf den Weg gegeben

WDA - Sechster MBA-Kurs erfolgreich abgeschlossen

Abschlussfeier am Berliner Institut für Pharmazie

Abschied von der Uni

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.